Finanznews

System immer fragiler Euro-Crash, Rezession, Schulden: Warum die Fed bald „fertig hat“! Marktgeflüster (Video)

Der Euro crasht, eine (globale) Rezession wird immer wahrscheinlicher, der starke Dollar macht Schulden immer untragbarer

Der Euro crasht, eine (globale) Rezession wird immer wahrscheinlicher, der starke Dollar macht Schulden immer untragbarer und kostet auch US-Unternehmen Marge, die in Europa in Euro Geschäfte machen: die US-Notenbank Fed daher hat nicht mehr viel Spielraum, die Zinsen anzuheben anzuheben, ohne das immer fragilere internationale Finanzsystem zu crashen! Die Signale in Richtung Rezession werden immer eindeutiger: die Inflations-Erwartungen fallen immer weiter, der Ölpreis als Konjunktur-Indikator verliert heute mehr als -7% – und die Stimmung bei amerikanischen Klein-Firmen (die besonders nahe an der wirtschaftlichen Realität sind) ist so schlecht wie seit 13 Jahren nicht mehr. Daher „hat“ die Fed wohl bald fertig mit den Anhebungen der Zinsen, sonst kollabiert das auf Schulden aufgebaute System..

Hinweise aus Video:

1. Euro-Crash, die Fed, die Zinsen und der Goldpreis

2. Goldpreis: Starker Gegenwind, aber auch eine Chance nach dem Absturz



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

4 Kommentare

  1. Ich habe den Eindruck, dass Herr Fugmann seiner Zeit immer weit voraus ist. :-)
    Er hat ja schon lange vor den Übertreibungen gewarnt, da haben die Bullen noch munter weiter gefeiert.
    Jetzt wird er immer bullischer, wieder zu früh? :-)
    Was würde passieren, wenn die Fed tatsächlich bald den Kurs wechseln würde?
    Die Investoren stehen doch schon in den Startlöchern, wir wären vermutlich sehr schnell bei neuen Allzeithochs.
    Dann ginge die Blase einfach weiter, die Inflation ungebremst weiter und eine Marktbereinigung im Sinne, dass unrentable Geschäftsmodelle aussortiert werden, wäre wieder verschoben… das weiß auch die Fed.
    Der Häusermarkt hat noch nicht deutlich korrigiert, es sind noch keine relevanten Firmen insolvent, bis jetzt ist doch nicht viel passiert, oder irre ich mich?

  2. Hier wird mit allem Chartanalyse gemacht. Dollar-Index, Bitcoin, VIX, EEG der herzkranken Oma. Auch eine Art Glaube. Wobei das ok ist, denn der Nutzen ist der selbe wie bei Aktien. Keiner. Chartanalyse ist reine Retrospektive.

    BA5 „umgeht“ eine Immunantwort ebenso gut oder schlecht wie der Urtyp. Gemeint ist eine *relative Wirksamkeit* der Impfung, die für den Urtyp entwickelt wurde und bei BA5 aus nachvollziehbaren Gründen noch schlechter wirk als beim Urtyp sowieso schon. BA5 ist für Menschen, die kein beschädigtes Immunsystem haben, nochmal harmloser als der Urtyp.

  3. Dann macht es am Ende die EZB doch richtig.
    Pfuh. Einmal durchatmen.

  4. Dr. Sebastian Schaarschmidt

    In den Achtziger und Neunzigern gab’s mal den Spruch: „Never fight the FED !“.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage