Indizes

US-Inflationsdaten im Fokus Dax trotzt allen Widrigkeiten – reicht es für den Sprung über 13.000?

Dax trotzt allen Widrigkeiten - reicht es für den Sprung über 13.000?

Dax-Händler blicken heute gespannt auf die US-Inflationsdaten, die für frische Impulse an den Aktienmärkten sorgen können. Nach einer Berg- und Talfahrt konnte der Dax am Dienstag noch in die Gewinnzone vorstoßen, damit trotzte er den zunehmenden Konjunktursorgen. Zu Handelsbeginn drückten zunächst die Verluste an den Börsen in China sowie schwache US-Futures auf die Kurse. Ausgehend von dem Tagestief bei 12.655 Punkten marschierte der deutsche Leitindex anschließend bis an die Marke von 12.900 Punkten heran. An seinem Tageshoch ging er schließlich mit einem Plus von 73 Punkten (0,57%) bei 12.905 Zählern aus dem Handel.

Trotz der zunehmenden Konjunktursorgen hat sich der Dax damit erneut in Richtung der 13.000 Punkte-Marke aufgemacht. Neben den fallenden Ölpreisen brachte ebenfalls die Eröffnung der Wall Street am Nachmittag positive Impulse. Dann gelang es dem Dax zusammen mit den US-Indizes eine Rally zu starten. Die vielen Belastungsfaktoren wie die Gas-Krise, die Parität des Euros, ein enttäuschender ZEW-Index sowie die Sorgen vor weiteren Corona-Lockdowns in China haben die Aktienmärkte abgeschüttelt. Im späten US-Handel schwächelte die Wall Street, deren Schwung den Dax zuvor noch ins Plus befördert hatte. Die Nervosität vor den heutigen US-Inflationsdaten war dann doch zu groß.

Immerhin hellt sich die technische Lage im Deutschen Aktienindex auf. Mit dem Rücksetzer an die Marke von 12.655 Punkten könnte eine ABC-Korrektur abgeschlossen sein. Kann der Dax im nächsten Schritt  die 13.000 Punkte-Marke zurückerobern, dann ergibt sich weiteres Erholungspotenzial.

News und Konjunkturdaten

Bevor sich das Augenmerk um 14:30 Uhr die US-Inflationsdaten richtet, lohnt sich auch der Blick auf die eben veröffentlichten Verbraucherpreise hierzulande. Der Verbraucherpreisindex ist für den Juni mit 7,6% wie erwartet ausgefallen und liegt damit etwas tiefer als im Vormonat (vorher 7,9%).

Um 11:00 Uhr stehen dann noch die Wirtschaftsprognosen der EU sowie die Industrieproduktion im Euroraum auf dem Terminplan. Wenn am Nachmittag um 14:30 Uhr die US-Inflationsdaten (CPI) erscheinen, kann es an den US-Börsen und dem Dax schwungvoll zugehen. Die Konsensschätzungen liegen bei 8,8%, also nochmal höher als zuvor im Mai (8,6%). Um 16:30 Uhr folgen schließlich noch die US-Rohöllagerbestände.

Dax: Wo heute die wichtigen Marken für den Handelstag liegen

Im Abwärtssog der US-Börsen ging es für den Dax im nachbörslichen Handel wieder gen Süden. Dementsprechend dürfte er heute etwas tiefer in den Handel starten. Behauptet sich der Leitindex über der EMA50 bei aktuell 12.826, dann könnte er direkt die Flucht nach oben antreten. Es wäre auch denkbar, dass er zuvor noch die Unterstützung bei 12.802 testet. Um die gestrigen Hochs anzuvisieren, muss er zunächst das Zwischenhoch bei 12.865 überwinden. Dann könnte er in Richtung des gestrigen TH bei 12.905 und dem nachbörslichen Hoch bei 12.940 ansteigen. Oberhalb von 12.970 wäre schließlich der Weg frei, die 13.000er Marke zurückzuerobern. Hier befindet sich bei 13.015 noch ein offenes Gap.

Fällt der Dax dagegen unter die Unterstützung bei 12.800, dürfte sich der Rücksetzer bis 12.760 ausweiten. Auch ein Rücklauf bis 12.693 wäre durchaus möglich. Tiefer sollte es aus Sicht der Bullen jedoch nicht mehr gehen. Andernfalls droht ein Rutsch unter das gestrige TT bei 12.655. Dann könnte ein Test der richtungsweisenden Marke bei 12.624 anstehen. Unterhalb der Unterstützung trübt sich das Chartbild deutlich ein.

Dax Ausblick: Rücksetzer vor Inflationsdaten

Dax Unterstützungen (US)

12.802 – Pivot Punkt

12.760 – horizontale US

12.704 – 127,2% Ext. einer ABC-Korrektur

12.693 – Tagestief 07.07.

12.655 – Tagestief 12.07.

12.624 – Bulle-Bär-Marke / 161,8% Ext. ABC-Korrektur

12.594 – Gap 06.07.

12.509 – Tagestief 06.07.

12.438 – März-Tief

12.401 – Gap 05.07.

12.390 – Tagestief 05.07. / Jahrestief

12.209 – US Wochenchart

Dax Widerstände (WS):

12.865 – Zwischenhoch

12.907 – 61,8% Retracement

12.934 – Tageshoch 11.07.

12.970 – horizontaler WS / SMA20 (D1)

13.015 – Gap 08.07.

13.019 – Tageshoch 08.07.

13.126 – mehrfacher WS/US

13.172 – vorbörsliches Hoch 29.06.

13.231 – Gap 28.06.

12.358/378 – Tageshoch 28./27.06.

13.443 – Doppeltop 16./21.06.

Die hier angewandte fundamentale und technische Analyse stellt keine Anlageberatung dar. Es handelt sich auch nicht um Kauf- oder Verkaufsempfehlungen von Wertpapieren und sonstige Finanzinstrumenten. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können eine individuelle Anlageberatung nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage