Devisen

EURUSD: Der Euro ist vom Erfolg von Ursula von der Leyen kaum beeindruckt

Mit großer Euphorie wurde gestern Abend der Erfolg von Ursula von der Leyen als die neue EU-Kommissionschefin verkündet. Natürlich war das ein historischer Tag für die deutsche Politik und für die berufliche Karriere von Ursula von der Leyen. Diese Entscheidung hatte aber erstaunlicherweise kaum eine Auswirkung auf den Kurs von EURUSD. Die Händler haben mit Sicherheit mehr Musik im Markt erwartet, trotzdem blieb der Euro ruhig und bewegte sich nur seitwärts.


Werbung: Trade.com bietet einen der geringsten Spredas aller CFD-Broker beim Germany 30 CFD. Vollständiger Kunden-Support in deutscher Sprache! Und wir bieten Ihnen ein umfangreiches und kostenloses Ausbildungspaket für Ihr zukünftiges Trading. Handeln Sie zum Beispiel Google, Apple, GBP/USD, EUR/GBP, Gold, FTSE, DAX und über 2.100 weitere globale CFDs, einschließlich den neuen Cannabis-Aktien Mehr dazu erfahren Sie beim Klick an dieser Stelle.

In der gestrigen Session, bevor noch die Entscheidung über die neue EU-Komissionsspitze bekannt gegeben wurde, verlor unsere Leitwährung gegenüber dem US-Dollar über 50 Pips. Ob das etwas mit der EU-Wahl zu tun hatte, ist eher zu bezweifeln. Der Kurs hat einfach die Unterstützung bei 1,1250 gebrochen und was folgte, war eine natürliche technische Reaktion.

Der Support bei 1,1205 hat sich aber bis jetzt erneut als sehr stark erwiesen, was den weiteren Kursverlust bremsen konnte. Wie schon oft betont, an der „big figure“ werden meistens viele Orders platziert, und es ist immer spannend, den kleinen Kampf an dem Hotspot zu beobachten.

Kommt im EURUSD noch ein Angriff auf die 1,1200?

Diese Frage stellen sich an dem heutigen Tag bestimmt viele Händler. Technisch gesehen, stehen die Chancen auf eine Erholung in EURUSD gut, aber…. bevor man die Long-Seite favorisieren will, sollte man die nächsten Stunden abwarten. Die Wahrscheinlichkeit ist immer noch da, dass die Bären wieder versucht werden, diese signifikante Marke von 1,12 zu brechen. Kommt es dazu, werden viele Stops gezogen, was zu einer Stop-Lawine führen kann.

Ein Break-Out Trading wäre sicherlich in diesem Fall eine gute Strategie. Man kann eine Verkaufsorder unter 1,1200 platzieren mit dem ersten Ziel bei 1,1178, wo sich die nächste wichtige Unterstützung befindet. Diese Trading- Idee ist aber mehr für kurzfristige Händler gedacht. Sollte dagegen der Support halten, ist es klar mit einem Rebound zu rechnen. Hier kann als nächstes Kursziel der Bereich von 1,1250 gesehen werden.

Egal, für welche Seite Sie sich entscheiden, vergessen Sie nicht, Ihre Stop Loss-Marken konsequent zu platzieren. Jeder Profi wird es bestätigen. Ohne eine intelligente Money– und Risk Management-Strategie wird man langfristig keine Freude im Trading haben.

EURUSD Charttechnik

Die hier gezeigten Analysen stellen keine Anlageberatung dar und sind daher auch keine Empfehlung zum Kauf bzw. zum Verkauf eines Wertpapiers, eines Terminkontraktes oder eines sonstigen Finanzinstrumentes. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können ein individuelles Beratungsgespräch nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage