Allgemein

Keine Aussagen über Geldpolitik - "bullisch"? Fed-Chef Powell: Rede bei der Riksbank in Schweden

Fed-Chef Powell mit einer Rede in Schweden

Fed-Chef Powell mit einer Rede in Schweden (Riksbank Symposium on Central Bank Independence) – gestern hatten die Fed-Mitglieder Daly und Bostic einmal mehr die Rally der Aktienmärkte mit hawkishen Kommentaren ausgebremst. Wird sich Fed-Chef Powell zur aktuellen Geldpolitik äussern?

Hier die wichtigsten Aussagen von Jerome Powell in Headlines:

POWELL: WITHOUT CONGRESSIONAL LAWS, INAPPROPRIATE FOR US TO USE OUR MONETARY OR SUPERVISORY TOOLS TO PROMOTE A GREENER ECONOMY

– POWELL SAYS FED IS NOT AND WILL NOT BE A `CLIMATE POLICYMAKER’

– Powell äussert sich nicht zur aktuellen Geldpolitik – ist alleine schon das bullisch für die Aktienmärkte:

Hier der Live-Feed:



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

1 Kommentar

  1. Was wäre…wenn…?
    Schon mal den Plan B durchdacht, @Markus Fugmann?
    Ich sehe im Moment zwei „Realitäten“:
    Die „Rederealität“ – Inflation zu hoch, Strom zu teuer, Oma Kawuttke friert und damit ist dann auch Deutschland bald pleite…undsoweiter. Ein mediales Rede-Panikorchester.
    Und dann die „Lebensrealität“: Lech am Arlberg zu teuersten Jahreszeit – bummvoll, zwischen den Feiertagen lange Schlangen vor den Läden von Gucci, Versace&Co. Oder, siehe Berichte auf FMW, überschuldete US-Konsumenten, die einfach auf Pump immer weiter shoppen. Apple, Tesla und Co, naja, specken ein wenig ab, aber nix was einen umbringt.
    Also Plan B:
    Was wäre, wenn die FED einfach nur tut als ob – die Rallye aber letzten Endes natürlich sehr gerne sieht bzw. beide Augen zudrückt, weil ohne Rallye einfach nix mehr geht in USA.
    Ja, @Markus Fugmann: Die FED will womöglich wirklich nur ein bisschen den Bad Cop spielen, ist aber immer noch der Good Cop – was die Märkte längst verstanden haben.
    Wer weiß, womöglich laufen heimlich jede Menge Gelddruck-Programme im Hintergrund.
    Jetzt noch Verschwörungstheorie. In drei Jahren dann kleine Meldung in der Mainstream-Presse…

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage