Folgen Sie uns
jetzt kostenfrei anmelden für das DAX-Signal

actior AG

Forex: EURUSD deutlich unter Druck

Veröffentlicht

am

Am gestrigen Handelstag kam es für die Gemeinschaftswährung EURUSD ganz dick. Zunächst konnte der Euro seine Erholung fortsetzen und erreichte mit einem Top von 1,1743 Dollar knapp unser Ziel von 1,1750 Dollar. Doch dann gab es ein Comeback für den Dollar. Größter Auslöser hierbei war die Anhörung von Fed-Chef Powell, der die wirtschaftlich Lage in den USA für stabil genug hält um weitere Zinserhöhungen zu vollziehen. Dies drückte den Euro massiv nach unten, und die Talfahrt endete erst an der 1,1650 Dollar-Linie.

Wichtige Informationen! Zeitlich limitiertes Angebot – jetzt noch nutzen!


 

Durch die neuen Regulierungen der ESMA dürfen ab dem 01.08. keine Bonifizierungen mehr auf das Tradingkonto an Kunden vergeben werden. Nutzen Sie jetzt noch die Chance und eröffnen ein Konto bis einschließlich 31.07.2018 und sichern Sie sich den Handelsbonus von bis zu 50% auf die Ersteinlage. Klicken Sie dazu auf den obigen Banner.

EURUSD Forex

Heutiger Handel beim EURUSD

Am heutigen Vormittag setzte der Euro seine Talfahrt fort und endete vorerst bei 1,1600 Dollar. Aktuell ist er an dieser Linie abgeprallt und befindet sich in einer leichten Erholung. Wir gehen aber davon aus, dass der Dollar wieder die Oberhand gewinnen wird und den Euro weiter nach unten drückt. Als obere Grenze für die Erholung wäre die Marke von 1,1650 Dollar zu nennen. Spätestens dort könnte der Euro wieder abdrehen und den Weg nach unten einschlagen. Je nachdem wie stark sich der Dollar bewegt, sollten die Ziele nach unten zwischen 1,1600 Dollar oder 1,1550 Dollar festgelegt werden.

Hier klicken und kommentieren

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

actior AG

Wann kommt der Ausbruch beim EURUSD?

Veröffentlicht

am

Die Handelswoche war beim Währungspaar EURUSD seitwärts geprägt. In einer Range von knapp 100 Pips ging es immer rauf und wieder runter. Der Markt scheint sich irgenwie nicht entscheiden zu wollen. Schaffen wir eventuell heute den Ausbruch aus der festgefahrenen Range? Heute Vormittag gab es nur kleine Bewegungen am Markt, und es wurden mit Spannung die kürzlich veröffentlichten US-Arbeitsmarktdaten erwartet. Diese sind mit 155.000 neuen Stellen schwächer ausgefallen als erwartet. Doch ob der Euro wirklich damit den Ausbruch über die 1,1430 Dollar schafft, bleibt abzuwarten.

Jetzt sparen mit FairPrice-Broker, einer der allergünstigsten Broker überhaupt

Handeln Sie mit einem der günstigsten Broker Weltweit. Mit geringsten Spreads wie zum Beispiel den Dax mit nur 0,5 Punkten, oder den EURUSD ab nur 0,1 Pip spread. Haben wir Sie überzeugt? Eröffnen Sie jetzt ein Konto bei Fair Price Boker.

Heutiger Handel beim EURUSD

Schwächer ausfallende US-Daten stützen in der Regel den Dollar. So gehen wir auch heute wieder davon aus, dass der Euro an der 1,14 Dollar-Marke scheitert und den Weg nach unten aufnimmt. Als Ziel dürfte wieder die untere Begrenzung bei 1,1325 Dollar herhalten. Grundsätzlich erwarten wir auch eher einen Durchbruch nach unten als nach oben.

EURUSD

Haftungsausschluss

Die hier gezeigten Analysen stellen keine Anlageberatung dar und sind daher auch keine Empfehlung zum Kauf bzw. zum Verkauf eines Wertpapiers, eines Terminkontraktes oder eines sonstigen Finanzinstrumentes. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können ein individuelles Beratungsgespräch nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.

weiterlesen

actior AG

EURUSD: Wann geht es unter die 1,13 Dollar?

Veröffentlicht

am

Wie erwartet ging es für das Währungspaar EURUSD wieder nach unten. Doch er scheint weiterhin in seiner Seitwärtsbewegung gefangen zu sein. Allerdings mit der Tendenz nach unten, und wir denken es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis sich der Euro auf den Weg zu neuen Tiefs aufmacht. Heute Morgen durfte er zumindest wieder den Weg nach oben aufnehmen. Der Grund dafür ist, dass die am Morgen gemeldeten Auftragseingänge in der deutschen Industrie im Oktober mit einem Anstieg um 0,3 Prozent im Monatsvergleich besser ausgefallen sind als erwartet. Trotz alldem schauen wir eher auf einen schwächelnden Markt.

Jetzt sparen mit FairPrice-Broker, einer der allergünstigsten Broker überhaupt

Handeln Sie mit einem der günstigsten Broker Weltweit. Mit geringsten Spreads wie zum Beispiel den Dax mit nur 0,5 Punkten, oder den EURUSD ab nur 0,1 Pip spread. Haben wir Sie überzeugt? Eröffnen Sie jetzt ein Konto bei Fair Price Boker.

Heutiger Handel beim EURUSD

Wie oben schon geschrieben, befindet sich der Euro gerade wieder auf dem Pfad der Erholung. Aktuell bewegt er sich um die 1,1340 Dollar-Marke. Hier sehen wir auch den Wendepunkt für heute und denken, dass er wieder den Weg nach unten aufnimmt. Es ist gut möglich, dass er heute noch den Angriff auf die 1,13 Dollar aufnimmt.

EURUSD

Haftungsausschluss

Die hier gezeigten Analysen stellen keine Anlageberatung dar und sind daher auch keine Empfehlung zum Kauf bzw. zum Verkauf eines Wertpapiers, eines Terminkontraktes oder eines sonstigen Finanzinstrumentes. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können ein individuelles Beratungsgespräch nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.

weiterlesen

actior AG

EURUSD: Kann er sich heute halten oder geht es weiter nach unten?

Veröffentlicht

am

Am gestrigen Handelstag konnte sich der Euro zum Dollar anfangs erholen. Doch am späten Nachmittag mussten die Euro-Bullen Rückschläge hinnehmen: Nach dem Erreichen der 1.1418 Dollar ging die Fahrt nach unten los. Von uns war gestern schon erwartet worden, dass der Euro in seiner Seitwärtsbewegung bleibt und kein Durchbruch über die Marke von 1.1430 Dollar schaffen dürfte. So belasten nach wie vor der Brexit und Italien den Euro. Kann sich die Gemeinschaftswährung auf dem aktuellen Niveau halten – oder erleben wir eine weitere Abwärtswelle? Heute Nachmittag dürfte der Handel wegen des Fehlens der Amerikaner eher schwächer als sonst ausfallen.

Jetzt sparen mit FairPrice-Broker, einer der allergünstigsten Broker überhaupt

Handeln Sie mit einem der günstigsten Broker Weltweit. Mit geringsten Spreads wie zum Beispiel den Dax mit nur 0,5 Punkten, oder den EURUSD ab nur 0,1 Pip spread. Haben wir Sie überzeugt? Eröffnen Sie jetzt ein Konto bei Fair Price Boker.

Heutiger Handel beim EURUSD

Übergeordnet bewegt sich der Euro seitwärts. So gehen wir heute eher davon aus, dass er sich weiter stabilisieren kann und den Weg nach oben aufnimmt. Heute Nachmittag dürfte keine weiteren Impulse seitens der Amerikaner kommen, die die Bewegung verhindern könnten. Wir gehen davon aus, dass der Euro die Marke von 1.14 Dollar erreichen könnte. Entscheidende Impulse werden erst von den morgigen ADP-Daten sowie dann am Freitag vom großen US-Arbeitsmarktbericht ausgehen!

EURUSD

Haftungsausschluss

Die hier gezeigten Analysen stellen keine Anlageberatung dar und sind daher auch keine Empfehlung zum Kauf bzw. zum Verkauf eines Wertpapiers, eines Terminkontraktes oder eines sonstigen Finanzinstrumentes. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können ein individuelles Beratungsgespräch nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.

weiterlesen

Anmeldestatus

Online-Marketing

Online-Marketing hier bei uns! Ihr Unternehmen / Pressefach auf finanzmartwelt.de = Effektives Online-Marketing
Höchst personalisierbare Strategien
Faire Preise
Pressefächer und Meldungen
Content relevante Artikel und mehr
Jetzt informieren

Meist gelesen 30 Tage

Wenn Sie diese Webseite weiter verwenden, stimmen Sie automatisch der Verwendung von Cookies zu. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen