Aktien

Frankreichs größter Vermögensverwalter schickt Märkte auf Talfahrt

Der größte unabhängige Vermögensverwalter Frankreichs, Carmignac Gestion, reduziert seine Aktienbestände drastisch, wie CNBC berichtet. Grund sei, dass die Märkte die Schwäche der globalen Konjunktur sowie der stark verschuldeten Unternehmen unterschätzten, so Carmignac. Der Flagschifffond der Firma, der fünftgrößte Europas, reduziert daher seine Aktienquote von 48% im August auf nun nur noch 25%.

Die Märkte reagierten auf den CNBC-Beriht stark verunsichert. Der Dax handelt inzwischen deutlich unter der 9000er-Marke und damit auf dem neidrigsten Stand seit August. Auch die US-Märkte sind unter Druck – der S&P500 absolviert vor den heutigen Alcoa-Zahlen die schlechteste Vor-Berichtssaison seit Mitte 2009.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

2 Kommentare

  1. Die Wissen was kommt und versuchen zu Retten was geht! Morgen ist Blutmond und der bringt die Erleuchtung! 20% auf alles!

  2. Blutmond? Klären sie mich auf.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage