Märkte

Gas über Polen nach Deutschland erstmals nach 42 Tagen? Gaspreis steigt

Gas-Transport per Schiff

Der für Europa entscheidende Gaspreis am Terminmarkt Dutch TTF (März-Lieferung) steigt von gestern Abend unter 76 Euro auf aktuell 78,75 Euro. Dabei hätte es heute eigentlich fallende Preise geben können? Nach 42 Tagen ohne Lieferung von Ost nach West (Russland-Belarus-Polen-Deutschland) hätte heute Nacht wieder Gas durch die wichtige Jamal-Pipeline fließen sollen. Seit dem 21. Dezember floss kein Gas durch diese Pipeline Richtung Westen, sondern teilweise sogar in entgegengesetzter Richtung von Deutschland nach Polen. Ankommen sollte das Gas heute im brandenburgischen Mallnow in der dortigen Verbindungsstation. Und heute früh floss dann auch etwas Gas, aber nur für eine Stunde – danach war laut Daten von Gascade wieder tote Hose. Weitere Anmeldungen für neue Gas-Lieferungen Richtung Westen sind für die nächsten 24 Stunden offenbar nicht angesetzt.

Wird Russland wieder vermehrt Gas liefern? Zweifel sind angebracht, gerade rund um die aktuelle Gemengelage der Ukraine-Krise. Gerade die Gazprom-Speicher in Deutschland sind auffallend leerer als die der Konkurrenz. Die Daten von „Gas Infrastructure Europe“ zeigen, dass die gesamten Lagerbestände für Gas in Deutschland seit Wochen und Tagen dramatisch fallen – über Nacht geht es schon wieder deutlich runter mit den Beständen in den Gasspeichern. Nach heutigen Daten sanken sie von Sonntag auf Montag um 0,61 Prozentpunkte auf nur noch 36,28 Prozent! Der astora-Erdgasspeicher im norddeutschen Rehden (Gazprom-Tochter) ist nach eigenen Angaben mit seiner Arbeitsgaskapazität von rund vier Milliarden Kubikmetern auf einer unterirdischen Fläche von rund acht Quadratkilometern einer der größten Porenspeicher in Westeuropa. Er verfügt über rund ein Fünftel der gesamten in Deutschland vorhandenen Speicherkapazität. Laut Daten von „Gas Infrastructure Europe“ ist dieser Speicher nur zu 3,62 Prozent gefüllt. Gleichzeitig zeigen Daten aus den USA, dass seit Wochen viel Gas von US-Verkäufern Richtung Europa transportiert wird per Flüssiggas in Tankern. Aber das scheint nicht wirklich zu reichen um russisches Gas zu ersetzen, denn die Lager leeren sich ja immer weiter.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

10 Kommentare

  1. Auch wenn Ignoranten hilflos und müde gähnen, stellen sich erneut die Fragen:
    Warum liefert Gazprom kein Gas an Gazprom?
    Warum schickt Gazprom Gas aus deutschen Speichern zurück nach Osten?
    Warum kontrollieren Konzerne in Kremlhand die größten Gasspeicher in Deutschland/Westeuropa?
    Brauchen wir jetzt den verpönten planwirtschaftlichen Sozialismus, mit Subventionen, Preisdeckeln und neuen Schulden, um das offensichtliche Versagen freier Marktwirtschaft zu kompensieren?
    Warum durften deutsche Energiegiganten den Gasspeicher in Rehden gegen wirtschaftliche Eigeninteressen eintauschen?
    Und wer hat’s mal wieder vergeigt?
    Wer hatte schon damals gewarnt?
    Viele Antworten finden sich hier:
    https://www.wiwo.de/unternehmen/energie/gefaehrliche-abhaengigkeit-warum-gehoert-deutschlands-groesster-gasspeicher-gazprom/28014654.html
    https://www.bmwi.de/Redaktion/DE/Parlamentarische-Anfragen/2015/18-6349.pdf?__blob=publicationFile&v=5

    Gestern von marktwirtschaftlichen Träumern, verfilzten Lobbyisten und verantwortungslosen Gierschlunden bestellt, heute mit der Endabrechnung für das Volk geliefert. Und immer schön dem Grünsiff und der Energiewende in die Schuhe geschoben.

  2. Es wird massiv Gas nachgefragt, man würde gerne bei Herrn Putin bestellen. Doch der hat es wohl so gar nicht nötig, verbrüdert er sich doch gerade wieder mit den alten kommunistischen Diktatoren in China, um der historisch gut etablierten Sowietstruktur ein neues imperialistisches Leben einzuhauchen. Das ist sicherlich auch eine Reaktion auf den erratischen Narren Trump, der die langsam wachsende globale Weltgemeinschaft aus ihrem damaligen Weg um Jahrzehnte zurück in die kalte, starre Zeit der Blöcke und Ideologen katapultiert hat.

    Wenig verwunderlich ist es also, dass Gazprom seine Lieferungen nach Europa nicht ausweitet. Sogar für größere Mengen wäre es derzeit nämlich gut möglich, willkürlich überteuerte Preise durchzusetzen. Eine Vizepräsidentin der EU-Kommission und für Wettbewerbsfragen zuständige EU-Kommissarin stellt treffend fest: „Es macht nachdenklich, dass ein Unternehmen angesichts steigender Nachfrage das Angebot limitiert. Das ist ein ziemlich seltenes Verhalten auf dem Markt.“

    https://www.wiwo.de/unternehmen/energie/energieknappheit-wer-ist-wirklich-schuld-an-der-gaskrise-ein-daten-und-faktencheck/28005328.html

    Statt sinnlosem Säbelrasseln sollten wir uns möglichst schnell von diesen Erpressern unabhängig machen. Im Idealfall innerhalb einer Generation. Mit erneuerbaren, unerschöpflichen, kostenlosen Energiequellen. Das erfordert sicher erst einmal viel Geld und Gedankenschmalz, verlangt vorübergehende Einschränkungen bzw. Flexibilität und Anpassungen, benötigt eine maximal lobbyresistente Regierung mit Rückgrat und Mut. Eben all die logischen Voraussetzungen, die einer Wende und Transformation inhärent sind.
    Oder wir harren gemütlich all der Dinge, die da demnächst kommen werden. Alte, reiche Männer am und überm MHD interessiert das wenig. Junge Menschen denken da anders.

    1. anna luisa, dein satz:

      Alte, reiche Männer am und überm MHD interessiert das wenig. Junge Menschen denken da anders.

      bin ein alter, nicht reicher mann am MHD.

      an diesem satz von dir merkt man schon welch geisteskrankes kind du bist.
      und trotzdem nehme ich dich in schutz. nicht du bist schuld sondern deine eltern die dich lieblos gross gezogen haben.

      dieser satz erklärt vieles bzw alles. man muss die menschheit vor euch sxhützen finde ich.

      wie hat arnold sxhwarzenegger im film terminator gesagt.
      – ich bin aus fleisch und blut habe aber keine gefühle wie ihr menschen.

      und leider gottes sind unsere jungen menschen in deutschland terminatoren. aus fleisxh und blut aber keine gefühle.

      denke bitte über deinen satz nach.

      solche jungendliche in politische führungspositionen zu wählen wäre menschlich unklug.

      die grünenlobby hier verrät sich des öfteren.
      zb:
      – die nicht geborene generation wird als vorwand genommen bei klimathemen,
      aber einem impfgegner ( vielleicht mit kindern ) will man aus der kv raus schmeissen.
      – über vergangene generationen wird kein gutes haar gelassen.
      usw und sofort.

      kann es sein das ihr einfach auf mensxhen einen hass entwickelt die nicht in euer weltbild passen.

      lasst den menschen ihre von gott und gesetz gegebene freiheit.

      lebt ihr wie ihr wollt,
      gerne zu fuss gehen, fahrrad fahren, öffentliche verkehrsmittel benutzen. ist super, ist auch gesund. also seit froh drüber.

      lasst die alten, die probleme der heutigen zeit lösen,
      ihr seit noch nicht reif dafür erstens, und zweitens steht deutschland als wirtschafstkraft in gefahr durch eures gleichen.

      also, geh mal zur kirche und bete zu gott um vergebung und entwickele gefühle – das ist menschlich.

      ich will dir nur helfen.

      und an Herrn Helmut, ich beneide Sie. Sie und ihre Frau haben alles richtig gemacht.
      ich hab das gleiche vor und muss mich beeilen bevor die terminatoren das land übernehmen.

      1. @md, wenn Sie kein alter, reicher Mann sind, müssen Sie sich auch nicht angesprochen fühlen. Wie kann man sich nur immer an einer einzigen Formulierung so abarbeiten und den großen Rest ignorieren? Dann halt meinetwegen alte, reiche Wirtschaftsboss:innen und Politiker:innen. Besser?

        Und was wissen Sie schon über meine lieben Eltern und deren Erziehungsmethoden? Von wegen lieblos großgezogen. Geisteskrank bin ich, ein gefühlloser Terminator, unreif, die Menschheit muss vor mir geschützt werden, und das alles wegen dieser einen Formulierung. Und das sagt einer, dem die Zukunft und der Lebensraum heutiger Kinder und Jugendlicher am Allerwertesten vorbeigeht und sein Heil lieber in der Kirche sucht. Dort kann es für junge Menschen ganz schön gefährlich werden, wie sich die letzten Jahrzehnte immer öfter herausstellt.

        Und dass Sie auch noch Grüne mit Impfbefürwortern gleichsetzen, die Impfgegner aus der KV ausschließen wollen, zeigt, welchen Geistes Kind Sie selber sind. Danke, aber Ihre Hilfe will und brauche ich nicht!

      2. @md, mein alter Freund und Kupferstecher!
        Puuhhh, das hast du aber dieses Mal einen rausgeblasen, der schon schwer an Peinlichkeit und Beleidigung grenzt.
        Schämst du dich gar nicht? Eltern, die du gar nicht kennst, als emotionale Waffe gegen junge Menschen einzusetzen, ist unterirdisch und entsetzlich. Die jungen Menschen im gleichen Atemzug als geisteskrank, gefühllos unreif und gefährlich zu bezeichnen ist zwar auch unterste Schublade, aber wenigstens nicht so hinterhältig und gemein.

        Aus dem Kommentar von @Anna Luisa geht doch klar hervor, dass nicht die ältere Generation an sich gemeint ist, sondern alte verbitterte Männer in der Politik (Putin, Trump, Xi). Auch wenn du der ältere von euch beiden bist, solltest du dich für diese Unverschämtheit und Entgleisung entschuldigen. Da fällt dir sicher kein Zacken aus der Krone, im Gegenteil würdest du damit Größe zeigen.

        1. @leftutti, ganz lieben Dank für die moralische Unterstützung! Der Hass im Netz gegenüber jungen, selbstbewussten Frauen gehört ja inzwischen zum guten Ton. Darüber mache ich mir keinen großen Kopf mehr. Die Beleidigung meinen Eltern gegenüber hat mich dagegen schon etwas getroffen. Beide arbeiten Zeit ihres Lebens seit über 30 Jahren hart und zuverlässig, um uns Kindern eine gute Ausbildung und bestmögliche Optionen für die Zukunft zu ermöglichen. Die Erziehung war stets liebevoll, fürsorglich und im Nachhinein betrachtet, mit der gebotenen Strenge, wann immer nötig. Vielleicht hat der unwirsche Herr md das gar nicht so herablassend gemeint, wie es klingt. Er scheint ja doch sehr gefangen zu sein, in seinem Netz aus Religiosität, Konservatismus, wertrationalem Handeln und Tradition.

          1. Hallo @leftutti, hallo @Anna Luisa,

            leftutti mein guter hast recht war im ersten moment vielleicht ein bisschen in rage.
            von daher anna luisa möchte ich mich entschuldigen bei dir.

            ja, bin religiös, auch zwangsläufig konservativ und traditionen gehören auch zu meinen lebenseigenschaften. und erziehe meine kinder auch mit diesen werten.

            also nochmals sorry,

            vg md

          2. Hallo @md, Ihre Entschuldigung nehme ich natürlich gerne an, Schwamm drüber, ist schon vergessen. Vielleicht haben Sie von jungen Menschen ein etwas falsches, voreingenommenes Bild, wie es durch Hass und Hetze im Netz an vielen Stellen so fröhlich und unreflektiert verbreitet wird.

            Nach Abschluss meines B.Eng. in Maschinenbau befinde ich mich nun im weiterführenden Studium zum M.Eng. Ebenso wie viele Kommilitonen weiß auch ich gewisse Traditionen und Werte durchaus zu schätzen und bin in vielen Dingen ganz klar konservativ. Das Wort bedeutet schließlich „bewahrend, erhaltend“, und sollte meiner Meinung nach nicht immer nur im politischen und negativen Sinn von „rückschrittlich, den Fortschritt hemmend“ assoziiert werden. Wer die Umwelt und die Lebensgrundlagen, gewisse Werte, Gesundheit und ein angemessenes Maß an Wohlstand erhalten will, handelt also im besten Sinne konservativ. Für mein Empfinden schließen sich Fortschritt und konservativ keinesfalls gegenseitig aus.

            Kaum ein junger Mensch will Wohlstand und Wirtschaftskraft schwächen, nicht fahrlässig, und schon gar nicht vorsätzlich. Aber konservativ darf auch nicht bedeuten „immer weiter wie bisher“. Das wurde nun schon viel zu lange von großen Teilen aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft praktiziert, sei es aus Eigeninteresse, Faulheit, Furcht vor Neuem oder sturer Gewohnheit und unreflektierter Tradition.
            So wie sich das Klima wandelt, müssen sich auch Wirtschaft und Gesellschaft wandeln und anpassen, sonst gehen wir unter. Schneller, als uns lieb ist. Wir brauchen dringend eine Transformation auf mehreren Ebenen. Technologisch, bei einigen fragwürdigen Werten und Einstellungen (Hedonismus, Egoismus, unverbindliches Taktieren…) und als Konsequenz daraus natürlich in den Verhaltensweisen. Und das leider nicht gemütlich-evolutionär, sondern der Dringlichkeit angemessen. Das Problem wurde leider viel zu lange verschleppt und ausgesessen.

            Den Boomern will ich dahingehend keinen allzu großen Vorwurf machen, großen Teilen von Gen X dafür umso mehr. Die und auch nicht wenige aus Gen Y haben es so richtig verkackt und verpeilt, obwohl alles an Wissen und Informationsmöglichkeiten zur Verfügung stand. Technologische und wirtschaftliche Entwicklungen werden es schon richten, ist eine dumme Ausrede, die vor 50 Jahren ebenso wenig funktioniert hat, wie heute. Die ist bestenfalls geeignet, um das Problem der nächsten Generation auf Auge zu drücken. Und wenn die dann doch mal endlich was ändern will, wird sie beschimpft und bekämpft. Was ist denn nun eigentlich mit dem Spruch „Wir haben die Erde nicht von unseren Eltern geerbt – sondern von unseren Kindern geliehen“?

  3. Hat jemand Zahlen darüber, wieviel Gas denn bestellt wurde, aber nicht geliefert wird?

  4. Lernstunde für Russland und China Basher: Zeitungsbericht von heute. Obwohl sich China und Russland gut verstehen, haben sie in der Energiepolitik unterschiedliche Ansichten. So liefert die mächtige Sinopec aus China in letzter Zeit vermehrt Flüssiggas nach Europa und unterläuft somit die russische Zurückhaltung.In der Politik und in der Wirtschaft gibt es keine Freundschaften, sondern nur Zweckgemeinschaften.Nicht zu denken was passieren würde oder könnte,wenn die BEIDEN gleichzeitig dem Westen die Rohstoffe verweigern würden.So sind die Amis auch nicht unsere Freunde sondern wir sind Ihnen in vielen Sachen dienlich um ihre Ziele zu erreichen, also typisch ZWECKGEMEINSCHAFT.
    Diese Erkenntnis fehlt vielen Profipolitikern die ohne reale Markterfahrung ideologisch politisieren.Es gibt viele andere Beispiele.
    Deutschland hat viele „ Freunde“ in der EU, weil sie der Zahlmeister sind.Vor allem der Maccaroni- Freund aus Frankreich ist doch ein herzlicher DE- Freund.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage