Märkte

Gas-Deal zwischen Russland und China rückt näher..

Während eines kurzen Anfalls geistiger Klarheit hatten wir bereits am 27.Februar prognostiziert: „Es ist also eine politische Annäherung zwischen Russland und China zu erwarten, deren Folge sein wird, dass Russland verstärkt seine Rohstoffe in Richtung China lenken wird – unter Umgehung des Westens“.

Und nun sieht es so aus, als würde die prognostizierte Entwicklung schon sehr bald zur Realität werden. Wie reuters.com berichtet, dürfte bereits im Mai eine Gas-Deal zwischen China und Russland unterzeichnet werden – und zwar während des seit langem geplanten Staatsbesuchs Putins in China.

Die Vorteile für Russland liegen auf der Hand: die drohende Isolierung durch den Westen könnte mit dem Deal symbolträchtig durchbrochen werden. Und: für den Westen, insbesondere für Deutschland, könnte die neue Rohstoff-Achse zwischen Russland und China bedrohlich werden.

Problematisch allerdings ist die Frage der Preisstellung für die russischen Rohstoffe. China, das Deutschland als Abnehmer russischen Gases bereits überholt hat, zahlt derzeit noch deutlich weniger als das wohlhabende Deutschland. Aber wo ein politischer Wille ist, finden sich auch ökonomische Wege.

Aber auch für Washington könnte der Deal unangenehm werden: zwar sind die USA durch ihre extrem umweltfreundlichen Fracking-Methoden weitgehend autark in Sachen Energieversorgung, doch könnte der Gas-Deal auch für die vermeintlich unverwundbaren Amerikaner ein Warnsignal sein: denn mit der neuen Allianz zwischen China und Russland, deren Stoßrichtung grundsätzlich gegen den Westen gerichtet ist, könnte auch eine Abkehr Chinas vom Kauf von US-Staatsanleihen verbunden sein. Chinesische Gelder würden dann bevorzugt in russische Staatsanleihen und Infrastrukturprojekte fließen. Nicht gut für ein Land, dessen mit Abstand größter Exportschlager Schulden sind..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

8 Kommentare

  1. Das ist Klasse, während der Westen noch mit seiner Kindergartenphilosophie politischen Sanktionen austüftelt, hat sich der Herr Putin bereits Arrangiert. Vermutlich geht es jetzt nur noch um der Abverkaufs-Strategie der so wertvollen US-Anleihen. Da wird wohl in den kommenden Tagen/Wochen einiges am Markt geschehen, kann auch sein das die USA und EU das nicht so recht Verstehen was da passiert.

    Wie gut das schon der Frühling anfängt!

  2. Ein Herr löst den vorigen ab… alles bleibt so, wie es immer war. Wann werden die Menschen bloß begreifen, dass es so nicht funktionieren kann?

  3. „Fracking“ extrem umweltfreundlich????????
    War wohl ein Scherz…

  4. Richtig, @üxlibüxli, das haben Sie messerscharf analysiert..

  5. Nun erklärt sich wohlmöglich die Energiekehrtwende zur Kohle! Auch wenn unsere Politiker jenseits von gutem Sachverstand handeln, müssen die doch einen Plan B haben….Man stelle sich neue Kohlekraftwerke und das extrem umweltfreundliche Fracking in Deutschland vor und schon kann man gegen die achso niederträchtigen Russen eins auf dicke Hose machen.

  6. Meine Vorraussage:Russland will das Gas in Muslimisch Domininierten Gebieten(oder die es bald werden)schnell loswerden,wenn nichts mehr da ist wird man die Teilstaaten entlassen denn sonst besteht die Armee in einigen Jahrzehnten aus 50% Moslems(in der Türkei übrigens in 20 Jahren aus 50% Kurden!).Schon heute gibt es Massenschlägereien zw. Moslems und Christen in der Armee.

    China dagegen wird Arbeiter aus Indien anwerben müssen wegen ihrer 1 Kind Politik.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage