Aktien

Gazprom-Aktie zahlt den Preis für Ukraine-Krieg – 31 Prozent Absturz!

Sinkender Kurspfeil

Die Gazprom-Aktie verlor Anfang der Woche massiv, stieg dann am Dienstag wieder an. Dies war wohl eine kleine Rally von Schnäppchenjägern, die die fundamental sehr günstig bewertete Aktie zu tiefen Kursen einkaufen wollten. Am Dienstag berichteten wir über diese Schnäppchenjagd, und warnten aber gleichzeitig – wer kaufte, der könne in eine klassische Bullenfalle tappen. Eskaliert die Lage in der Ukraine, könnte die Gazprom-Aktie schnell weiter abrutschen, so meine Worte am Dienstag.

Und heute sehen wir genau diese dramatische Eskalation der Lage. Russland greift die Ukraine an. Jetzt ist völlig unklar, wie hart heute die Sanktionen des Westens ausfallen werden, und wie Russland darauf reagiert. Wird weniger Gas nach Europa geliefert werden? Wird Gazprom leiden? Unklar. Und eben diese immense Unsicherheit sorgt aktuell dafür, dass die Gazprom-Aktie heute im deutschen Handel 31 Prozent an Wert verliert. Der Aktienkurs sackt deutlich unter die Tiefs von Dienstag früh bei 5 Euro. Jetzt sehen wir aktuelle Kurse bei 3,85 Euro. Im Chart sehen wir den Kursverlauf seit dem Jahr 2017. Die Aktie ist jetzt durchgesackt auf den tiefsten Stand seit November 2020.

Chart zeigt Kursverlauf der Gazprom-Aktie seit 2017 TradingView Chart zeigt Kursverlauf der Gazprom-Aktie seit 2017.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

1 Kommentar

  1. Damit ist Schalke 04 so gut wie pleite, was für ne Scheiße ;-)

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage