Allgemein

Huawei-Bann: Hat die USA recht?

Gestern hat die US-Regierung bekannt gegeben, dass der vollständige Huawei-Bann um weitere drei Monate aufgeschoben wird (allerdings steht in dieser Woche noch die Entscheidung der US-Telekommunikationsbehörde FCC an, die Huawei als „Gefahr für die Sicherheit der USA“ einstufen könnte!).

Ist das ein Signal der Trump-Adminstration an China im Handelskrieg? Wohl eher nicht. Wahrscheinlicher ist, dass die US-Regierung mit der weiteren Aufschiebung des kompletten Banns eher Rücksicht nimmt auf vor allem ländliche Regionen in den USA, in denen überwiegend Huawei-Netzwerke eingesetzt werden: sie gelten dort nicht nur als sehr zuverlässig, sondern sind vor allem auch 30-40% günstiger als vergleichbare US-Produkte.

In folgendem Video kommen Gegner, aber auch Anwender der Huawei-Technologie in den USA zu Wort – bei letzteren werden die praktischen Zwänge deutlich: man kann schlicht nicht auf die Huawei-Technologie verzichten, ohne ein komplett neue digitale Infrastruktur aufzubauen – was Zeit und vor allem Geld kosten würde.

Interessant sind auch die Aussagen von Ren Zhengfei, dem Gründer des größten Telekommunikationsunternehmens der Welt: wie sieht er den Huawei-Bann der USA? Dazu äussert er sich gegenüber dem „Economist“:

 

Der Huawei-Bann hat Ren Zhengfei und sein Unternehmen bisher nicht aus der Bahn geworfen

Von cellanr – https://www.flickr.com/photos/rorycellan/14101800091/, CC BY-SA 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=32601314



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

3 Kommentare

  1. …was ist eigentlich aus der verhafteten Tochter geworden???…

    1. @Ranzentier, ist sehr still um sie geworden; die ist nach wie vor in Kanada..

  2. Keine Beweise für Verdächtigungen – das hatten wir doch schon mal.
    Und man fand auch nie welche, obwohl sie Geheimdienste schon gehabt haben sollten.

    Die Diskussion hat ganz andere Ursachen und wir müssen uns, wenn das so weiter geht, noch ganz anderen Diskussionen stellen. Oder wir sagen später wieder „Wir wussten ja von nichts.“

    Statt ganz klar Stellung gegen die USA in dieser Sache zu beziehen, machen Heuchler bei uns in den Medien und in der Politik damit Karriere.

    Meine Hoffnung ist in diesem Dilemma: dass Huawei durchhält und wenn sogar dabei rauskommt, dass Kunden im Westen Alternativen zu Googlediensten stärken und die Abhängigkeiten von den Amis dabei weniger werden, hätte es sogar ein gutes Ende.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage