Konjunkturdaten

Gestiegene Hypothekenzinsen belasten Immobilienmarkt USA: Verkäufe bestehender Häuser schwach

Immoblienmarkt Verkäufe bestehender Häsuer

Neue Daten vom Immobilienmarkt USA: Die Verkäufe bestehender US-Häuser (Existing home sales; Oktober) sind mit -5,9 Prozent und einer Jahresrate von 4,43 Millionen etwas weniger schwach ausgefallen als erwartet (Vormonat war -1,5% und eine Jahresrate von 4,71 Millionen (Prognose für heute war eine Jahresrate von 4,38 Millionen).

Die Verkäufe bestehender Häuser machen in den USA den Großteil der Trasanktionen am Immobilienmarkt in den USA aus und sind daher von besonderer Bedeutung.

Gestern waren die Hypothekenzinsen für 30-jährige Immobilienkredite so stark gefallen wie seit 40 Jahren nicht mehr..

Dazu schreibt NAR, die die Daten erheben:

„More potential homebuyers were squeezed out from qualifying for a mortgage in October 2022 as mortgage rates climbed higher, with the impact greater in expensive areas of the country and in markets that witnessed significant home price gains in recent years.“



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage