Indizes

Kann das gut gehen?

In „normalen“ Zeiten gilt: wenn Aktienkurse steigen, steigen meist die Renditen für Staatsanleihen, weil die optimistischen Investoren auch bei Staatsanleihen eine hohe Renditeerwartung haben und die Aktienmärkte in Konkurrenz zu den Bond-Märkten stehen. Warum in Staatsanleihen investieren, wenn man von Aktien Gewinne erwartet? Derzeit aber fallen die Renditen für Staatsanleihen, gleichzeitig aber steigen die Aktienmärkte. Das geht selten lange gut. Zuletzt gab es diese Situation 2011, und was dann passierte, zeigt folgender Chart des S&P500 und der Renditeentwicklung der 30-jährigen US-Staatsanleihe (von zerohedge.com): Im Jahr 2011 (oberer Chart) kollabierten der S&P und folgte den fallenden Renditen für US-Staatsanleihen nach unten:

 

Bonds



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

2 Kommentare

  1. gerade reingekommen: Marginn Debt zum 2. Mal in Folge gefallen auf April $437,155

    http://www.nyxdata.com/nysedata/asp/factbook/viewer_edition.asp?mode=table&key=3153&category=8

  2. Die Daten sind doch schon etwas aelter, normalerweise kommen sie am Monatsende.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage