Folgen Sie uns

Meinung

Konsum in Deutschland: Ende eines Märchens?

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Einzelhandelsumsätze fallen im Dezember mit -2,4% zum Vorjahresmonat

Seit Jahren läuft in den Medien das Märchen vom Konsum-Aufschwung in Deutschland: die Wirtschaft brummt, also müsse der Konsument folgerichtig konsumieren. Tut er aber nicht, wie nicht zuletzt heute die deutschen Einzelhandelsumsätze zeigen. Im Vergleich zum Dezember des Vorjahrs musste der Einzelhandel einen Rückgang von 2,4% hinnehmen.

Das steht im Kontrast zum gfk-Konsumklimaindex, der so hoch wie seit sechs Jahren nicht mehr notiert. Die Laune ist also gut, wird aber nicht in die Tat umgesetzt.

„Selten waren die Rahmenbedingungen für den Konsum in Deutschland so günstig.  Allerdings kann der Handel kaum davon profitieren“ (HDE-Hauptgeschäftsführer Stefan Genth).

Klar: viel verlagert sich vom klassischen Einzelhandel in den online-Bereich. Dennoch aber haben sich zahlreiche Volkswirte mit ihren Prognosen eines ansteigenden Konsums geirrt. Trotz der robusten deutschen Wirtschaft aber stagnieren die Reallöhne – und steigende Löhne sind eben die Voraussetzung für Konsum..

Ein Kommentar

Ein Kommentar

  1. Johanna-Beate

    Johanna-Beate

    3. Februar 2014 12:43 at 12:43

    Von einem Aufschwung kann ich in dem grossen Hamburg gerade nichts erkennen.In einem Stadtteil werden zwei Bahr Laeden abgewickelt, gerade einmal gebaut ja was ist da los.Kleine Ladeninhaber geben auf sie haben keine Chance.Karstadt hat Minus eingefahren, wir gehen doch mit offenen Augen durch die Stadt.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Finanznews

Dax: Herber Abverkauf – aber Rettung naht! Marktgeflüster (Video)

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Der Dax heute mit dem stärksten Abverkauf seit März, aber auch die Wall Street heute stark unter Druck: Zur völligen Überraschung der Aktienmärkte kommt nun die zweite Corona-Welle in Europa, zunehmend aber auch in den USA mit voller Wucht und vor allem neuen Lockdown-Maßnahmen. Mit eben diesen neuen Maßnahmen aber steigt der Druck auf die Notenbanken (morgen EZB-Sitzung) zur Rettung. Und je tiefer die Aktienmärkte fallen, desto größer wird der Handlungsdruck. Dennoch: der Dax ist auch im europäischen Vergleich besonders schwach und hat nun 12% von seinem Hoch von vor zwei Wochen verloren – ist also nun offiziell in einer Korrektur. Retten morgen die Zahlen der US-Tech-Giganten?

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Finanznews

Aktienmärkte: Lockdown – weiter bergab für Dax &Co? Videoausblick

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Der nächste Lockdown (in einer etwas milderen Version im Vergleich zum März) steht bevor – und besonders die Aktienmärkte in Europa reagieren darauf mit Schwäche! Der Dax nun 9% unter seinem Stand vor zwei Wochen – heute dürften neue Corona-Maßanhmen nicht nur in Deutschland, sondern auch in Frankreich beschlossen werden. Am Besten halten sich wieder einmal US-Tech-Aktien, aber die Aktienmärkte warten nun auf den „Super-Donnerstag“ mit den Zahlen von Apple, Amazon, Alphabet und Facebook. Und natürlich auf die US-Wahl. Wie würden die Aktienmärkte reagieren, wenn doch Trump gewinnen würde? Knackpunkt bleibt nach wie vor die Hoffnung auf den großen Stimulus nach der US-Wahl..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Finanznews

Aktienmärkte: Nach oben ist der Deckel drauf! Marktgeflüster (Video)

Normalerweise starten die Aktienmärkte in der Woche vor den US-Wahlen eine impulsive Rally. Aber vieles spricht dafür, dass das in diesem Jahr nicht so ist!

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Normalerweise starten die Aktienmärkte der Wall Street in der Woche vor den US-Wahlen eine impulsive Rally. Aber vieles spricht dafür, dass das in diesem Jahr nicht so ist! Denn nach wie vor hält sich das „große Geld“ zurück, so lange nicht klar ist, ob das Ergebnis der Wahl (von Trump) angefochten wird und dann eine lange Periode der Unsicherheit (mit Kursverlusten) droht. Daher ist mit guter Wahrscheinlichkeit bis mindestens zum US-Wahltermin bei jeder Rally der Aktienmärkte „der Deckel drauf“. Der Dax bleibt nach dem gestrigen Abverkauf schwach und angeschlagen – die Gefahr von Lockdowns bleibt in Europa ein dominierendes Thema..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Anmeldestatus

Meist gelesen 7 Tage

Wenn Sie diese Webseite weiter verwenden, stimmen Sie automatisch der Verwendung von Cookies zu. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen