Bitcoin

Kryptowährungen: Bitcoin hat wichtige Unterstützung gebrochen

FMW-Redaktion

Die Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum und Ripple kannten gestern nur einen Weg, und zwar nach unten. Der Vorreiter Bitcoin hat es nicht geschafft den Abwärtstrend zu durchbrechen und den Weg frei zu machen für neue Kursgewinne. Wie wird es jetzt weiter gehen?

Kryptowährungen im Negativ-Sog von Bitcoin

Wie oben schon erwähnt konnte Bitcoin den vom Januar begonnenen Abwärtstrend nicht nach oben durchbrechen, und ist direkt an dieser Trendlinie wieder nach unten gedreht. Wir gehen davon aus, dass am Abwärtstrend einige Gewinnmitnahmen stattgefunden haben,und deshalb Bitcoin an Schub verloren hat.

Erschwerend kommt noch dazu, dass einige Anleger zusätzlich kalte Füße bekommen haben und sich von ihrem Investment trennten. Dadurch fiel die meist gehandelte Kryptowährung durch ihre psychologisch wichtige Marke von 10.000 Dollar und notiert aktuell bei 9.695 Dollar. Wie wird es heute weitergehen? Nun, zunächst sollte Bitcoin erstmal versuchen den Widerstand nach oben zu durchbrechen. Sollte ihm das nicht gelingen, können wir auch kurzfristig Rückschläge bis auf ein Niveau von 9250 – 9000 Dollar sehen.

Ethereum

Wie schon in den vergangenen Tagen erwähnt, konnte sich auch die zweit stärkste Kryptowährung Ethereum den Abwärtstrend nicht entziehen. Allerdings hat die Marke von 780 Dollar erstmal gehalten und es kam zu einer leichten Erholung. Nun wird sich zeigen, ob er den Widerstand bei 890 Dollar testet oder direkt wieder die Kehrtwendung einschlägt und seinen Abwärtstrend fortsetzt.

Ripple

Zu unserer letzen Kryptowährung Ripple gibt es leider nach Charttechnik auch nicht viel zu sagen, als wir in den letzten Tagen schon erwähnten. Ripple scheint sich jedenfalls erstmal oberhalb der 0,88 Dollar Marke zu etablieren und scheint dort wie fest gefroren.

Mehr zu Kryptowährungen unter https://finanzmarktwelt.de/kryptowaehrungen/



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage