Bitcoin

Kryptowährungen: warum der Januar für Bitcoin & Co so schwierig ist..

Im Dezember schienen die Kryptowährungen nur eine Richtung zu kennen: nach oben. Aber der Januar ist bislang deutlich schwieriger, es geht teilweise massiv nach unten, dann folgen wieder starke Erholungen, dann wieder ein Abverkauf etc. Was könnten die Gründe dafür sein?

FMW-Redaktion

Im Dezember schienen die Kryptowährungen nur eine Richtung zu kennen: nach oben. Aber der Januar ist bislang deutlich schwieriger, es geht teilweise massiv nach unten, dann folgen wieder starke Erholungen, dann wieder ein Abverkauf etc.

Was könnten die Gründe dafür sein?

Einer davon ist die Einführung des Bitcoin-Futures – das weist Parallelen auf zu Gold, als dort im Jahr 1975 Gold-Futures eingeführt worden und der Gold-Preis dann in den Folgejahren erst einmal abfiel (inzwischen gibt es übrigens hohe Bestände an Short-Positionen bei den Bitcoin-Futures an der CME ud der CBOE).

Ein zweiter Punkt könnten schlicht Steuer-Gründe sein, wie Dr. Julian Hosp ausführt. Für Bitcoin zentral (und weil Bitcoin das Flagschiff der Kryptowährungen ist, für den gesamten Krypto-Markt ingesamt) ist die Entwicklung an der amerikanischen Krypto-Börse Coinbase, wie Hosp weiter ausführt:

 

Das Bitcoin-Logo

 

Mehr zu Kryptowährungen unter https://finanzmarktwelt.de/kryptowaehrungen/



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage