Märkte

Kurzanalyse: Öl (WTI) mit Schulter-Kopf-Schulter-Formation

FMW-Redaktion

Die Öl-Rally könnte vorbei sein: der Chart des WTI (Mai-Kontrakt) sieht nach einer Schulter-Kopf-Schulter-Formation aus:

Oilus3003162

(Chart zum Vergrößern anklicken)

Sollte der Bereich bei 38 Dollar nachhaltig unterboten werden, droht Ungemach. Dann dürfte es ein Wiedersehen geben mit Kursen um die 32 Dollar. Dafür spricht die extreme Long-Positionierung im WTI-Öl..

Oilus3003163



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

3 Kommentare

  1. Da sieht man mal wieder, wie schlecht solche Analysen funktionieren… ;)

    1. @Jan, exakt, der Ölpreis ist seitdem ja regelrecht durch die Decke geschossen, oder???

  2. @Markus… ohja… die Aussage war ja:

    „Sollte der Bereich bei 38 Dollar nachhaltig unterboten werden, droht Ungemach. Dann dürfte es ein Wiedersehen geben mit Kursen um die 32 Dollar. Dafür spricht die extreme Long-Positionierung im WTI-Öl..“

    Wenige Tage später wurden die 38 „nachhaltig unterboten“.
    Das war jedoch eine astreine Bärenfalle!
    Wer auf das „Signal hin“ bei ca 37 USD short gegangen ist, ist fast auf dem lokalen Tief Short gegangen…
    Es ging keineswegs stark bergab, sondern wie von Ihnen gesagt… en contraire… es ging bergauf.

    Im WTI sieht man solche Fehlsignal andauernd.
    Man kann sogar sagen: Sobald ein Signal im Sinne der klassischen Charttechnik im Öl kommt, sollte man entgegengesetzt handeln und man wird in 90% der Fälle richtig liegen
    ;)

    Diese Regel gilt eigentlich inzwischen für sämtliche Werte, aber besonders stark für Öl…

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage