Allgemein

„Mr. Dax“ Dirk Müller: Steuer-Razzia bei BlackRock: Perfekte Imagekampagne für Friedrich Merz

Gestern hat die Staatsanwaltschaft eine Razzia bei der Niederlassung München des US-Konzerns durchgeführt - dabei aber ausdrücklich betont, dass gegen Friedrich Merz selbst, der Aufsichtsrats-Chef des deutschen Ablegers von BlackRock ist, nicht ermittelt werde..

BlackRock ist bekanntlich der größte Vermögensverwalter der Welt (mit mehr als sechs Billionen Dollar in der Verwaltung) – und derzeit noch Arbeitgeber von Friedrich Merz, der für das Amt des CDU-Vorsitzenden kandidiert. Gestern hat die Staatsanwaltschaft eine Razzia bei der Niederlassung München des US-Konzerns durchgeführt – dabei aber ausdrücklich betont, dass gegen Friedrich Merz selbst, der Aufsichtsrats-Chef des deutschen Ablegers von BlackRock ist, nicht ermittelt werde!

Gleichwohl ist das für Friedrich Merz natürlich alles andere als förderlich – die Staatsanwaltschaft untersucht die Verstrickung von BlackRock in die Cum Ex-Geschäfte, die jedoch vor der Tätigkeit von Merz bei BlackRock abliefen (Merz ist seit März 2016 bei BlackRock tätig). Das schadet naturgemäß dem Image von BlackRock – und wirft natürlich auch einen Schatten auf Friedrich Merz, der sich jedoch nun als großer Aufklärer gerieren könnte, wie Mr. Dax Dirk Müller nicht ohne Sarkasmus betont:


Von Kai Mörk, CC BY 3.0 de, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=6478376



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

5 Kommentare

  1. Dreck geht nie unter!

  2. Hätte eher gedacht dass da Merkel nachgeholfen hat und Merz die Steuerbehörden geschickt hat…

  3. Merz ist halt ein echter Rock’n Roller – LOL

  4. ja, hoffentlich wird merz keine merkel-nachfolger! falss doch, wäre dies die gesteigerte fortsetzung von merkel. merz und die atlantik-brücke, ist volle unterwerfung deutschlands

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage