Finanznews

Deutschland in der Rezession, Dax schwach Nvidia-Hype, Zinsen, Schulden, Gold! Marktgeflüster (Video)

Der Hype um Nvidia zieht heute die Märkte nach oben (vor allem den Nasdaq) und verdängt damit kurzfristig das Dilemma der Schuldenobergrenze aus dem Fokus – während die Kapitalmarkt-Zinsen weiter steigen und Gold fällt. Der Grund: die Märkte müssen sich von der Vorstellung verabschieden, dass die US-Notenbank Fed Zinsen bald sinken werde. Diese Hoffnung war der Grund für die Rally der Big-Tech-Aktien an der Wall Street und auch für die Hausse in Gold – und das dürfte übergeordnet (wenn auch nicht heute) wichtiger sein als der Nvidia-Hype. Ein Blick in die Börsengeshichte zeigt: vor allem die Tech-Aktien aus dem Nasdaq laufen nur dann gut, wenn die Zinsen unter 1,5% liegen – bekanntlich sind es derzeit 5% bis 5,25%. Deutschland wiederum ist nun offiziell in der Rezession – ist es Zufall, dass der Dax seit Erreichen des Allzeithochs relativ schwach ist? Die EZB aber will die Zinsen weiter anheben – in die deutsche Rezession hinein..

Hinweise aus Video:

1. An diesen neun Punkten wird Deutschland scheitern

2. EZB-Vize de Guindos: Inflationsrisiko wegen steigenden Löhnen

3. Warum der Goldpreis seit 14:30 Uhr plötzlich fällt



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

2 Kommentare

  1. Envidia heißt auf Spanisch übrigens „Neid, Missgunst“…🤣

  2. Dr. Sebastian Schaarschmidt

    An Stelle von „Gold “ in der Headline hätte ich mir gewünscht: “ NUR GEDULD! “

    „Nur Geduld“ , früher oder später werden sich die steigenden Zinsen wirtschaftlich dämpfend auf die Börse auswirken.
    Früher oder später können die hoch verschuldeten Unternehmen, Verbraucher und „Sonstige“ ihre Kredite nicht mehr bedienen, die Schwächsten trifft es wie immer sofort: Die Credit Suisse und die vielen kleinen US Regio- Banken sind schon Geschichte!
    Die meisten, der heutigen Anleger, Spekulanten und „Sonstige“ kennen doch nur die Zeiten der ultra niedrigen Zinsen, mit ständigen QE Programmen zu Gunsten der Märkte!
    DAS IST NUN VORBEI !
    Ein Beispiel ist Italien! Italien..? Ja wieso Italien? ! Italien ist ein schönes Beispiel! Zu Draghis Zeiten sank die italienische Umlaufrendite von über 7 Prozent, bei Amtsantritt im November 11, auf bis zu 0,5 Prozent bei Amtsende, Übergabe der Geschäftsführung an Lagarde.
    Um 650 Basispunkte hatte der „schlaue Fuchs“ die italienische Umlaufrendite gedrückt! 650 Punkte das ist eine halbe Ewigkeit in der Branche!
    ABER! Und das ABER ist groß , jetzt muss der Stiefel- Staat schon wieder bis zu 4,5 Prozent für seine Anleihen berappen!
    4,5 Prozent statt 0,5 !
    Das Gleiche gilt für Firmenanleihen, Verbraucher-Kredite, Wohnungsbau- Kredite, Studenten- Kredite, Dispo Zinsen usw und so fort.
    Deshalb! NUR NOCH EIN WENIG GEDULD IHR BÄREN! Eure Zeit kommt bald!

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert




Meist gelesen 7 Tage