Märkte

Ölpreis: Die spinnen die Amis…

FMW-Redaktion

Nachdem die Lagerbestände im US-Öl vorhin deutlich höher gemeldet wurden, brach der Ölpreis ein, wie zu erwarten. Ähnlich Phänomen wie letzte Woche: Nach zweiter Durchsicht erblicken auch diesmal einige Trader die parallel veröffentlichte Zahl der Produktionsmenge, die komischerweise weiter gesunken ist, also spekuliert man schnell doch wieder auf einen steigenden Ölpreis. Und so steigt er wieder den ganzen Verlustweg nach oben zurück, nur um jetzt wohin zu gehen? Rauf oder runter? Welche Zahl erachtet man jetzt als wichtiger? Lagerbestände oder Fördermenge?

Ölpreis 2



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

1 Kommentar

  1. das Greifen nach den letzten Strohhalmen: Willkommen in der Illusion.
    (irgendwann trifft man sich dann mal bei Generalverdächtigen: dem Wetter)

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage