Märkte

Ölpreis mit kräftigem Aufwärtsschub – WTI jetzt fast 70, bald 80 Dollar?

Es geht immer weiter bergauf. Seitdem die charttechnisch entscheidende Marke von 66,50 Dollar im Ölpreis (WTI) am 11. April nach oben durchbrochen wurde, haussiert der Preis immer weiter. Vorhin wurde das Hoch bei 69,53 Dollar erreicht...

FMW-Redaktion

Es geht immer weiter bergauf. Seitdem die charttechnisch entscheidende Marke von 66,50 Dollar im Ölpreis (WTI) am 11. April nach oben durchbrochen wurde, haussiert der Preis immer weiter. Vorhin wurde das Hoch bei 69,53 Dollar erreicht (aktuell 69,01 Dollar).

Die OPEC-Förderung war gemäß jüngster Daten massiv zurückgegangen. Vor allem Venezuela senkt seine Förderung immer weiter, weil die staatliche Fördergesellschaft technisch und personell den Bach runtergeht. Aktuelle Medienberichte sprechen davon, dass die OPEC immer weiter kürzen will, und dass die Saudis auf Ölpreise von 80 oder sogar 100 Dollar aus sind – das ist nicht wirklich unrealistisch.

Die OPEC hat ihre selbst auferlegt Fördermengenkürzung von 1,2 Millionen Barrels pro Tag im März zu 164% erfüllt nach 148% im Februar. Wenn man Ziele wie 80 oder 100 Dollar bedenkt, dann bedeutet das womöglich: Die Fracker in den USA erhöhen ihre Förderung immer mehr. Also müssen wir (die Saudis) die OPEC-Menge noch drastischer senken als ohnehin schon. Für die April-OPEC-Daten, die in 3-4 Wochen veröffentlicht werden, sind also weitere deutliche Kürzungen der Förderung zu erwarten.

Charttechnisch und nachrichtentechnisch sieht es in dieser Woche gut aus für den Ölpreis. Die US-Lagerbestände waren auch rückläufig, was dem Ölpreis jüngst noch einen Extra-Schub gab. Also, alles bereit für kurzfristig 70 Dollar, und danach 80 Dollar im WTI-Öl? Bitte ohne unsere Garantie – der Ölmarkt ist und bleibt unberechenbar! Der Langfristchart zeigt: Bis zum Hoch von 100 Dollar aus dem Jahr 2014 kann man im großen Bild gesehen locker wieder hinkommen!

Es mehren sich Gerüchte am Ölmarkt, dass einzelne Mitglieder der OPEC derzeit Vorbereitungen treffen, damit beim nächsten regulären OPEC-Meeting in Wien am 22. Juni die Fördermengenkürzung erneut verlängert wird. Es bleibt spannend, und die Aussicht auf weiter steigende Kurs ist gegeben, wenn auch nicht garantiert!

Ölpreis WTI seit 2005
Der WTI-Ölpreis seit 2005.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

3 Kommentare

  1. Und nach dem Anstieg der Kollaps, siehe 2008?

  2. Der russische Ölminister tätigte eben ein paar bearische Aussagen bezügl. Öl, außerdem wurde gestern bei 69,50 das Ziel der bullischen SKS punktgenau erreicht. Das deutet eher auf kurzfrisitig fallende Preise hin mit Ziel 62-58 im WTI

    Russian OilMin Novak:
    No Specific Talks On Changing Inventory Target
    OPEC, Non-OPEC May Ease Output Reductions As Early As 2018
    Premature To Talk About Cooperation Format With OPEC Post-2018
    Could Discuss Increasing Output In June
    Cannot Rule Out Output Increase In 2018

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage