Märkte

Ölpreis schwächelt: Deftige Neuigkeiten zum „Oil Freeze“

FMW-Redaktion

Der Ölpreis verliert seit knapp einer Stunde um jetzt mehr als 0,80 Dollar auf 37,50 (Mai-WTI) und könnte in ein bis zwei Stunden, wenn die Amerikaner ans Desk kommen, noch weiter fallen. Der Grund ist eine quasi Aufhebung des „Oil Freeze“, wie er am 17. April in Doha nochmal groß und breit verkündet werden sollte zwischen OPEC und Nicht OPEC-Ländern.

Saudi-Arabien will nach übereinstimmenden Presseberichten nur dann die Öl-Fördermenge einfrieren, wenn auch der Iran einfriert. Aber wie der Iran in den letzten Wochen mehrfach betonte: Nein, Nein und nochmal NEIN, no way, wir lassen uns nicht reinreden. Der Iran wird (wohl bis Ende 2016) seine Fördermenge weiter erhöhen um auf sein Niveau von vor den Sanktionen zu kommen. Aber erstaunlich ist schon, dass von den Saudis jetzt so eine Aussage kommt. Dass der Iran nicht einfriert, war doch eh allen klar, und das seit Wochen!

Also war der Oil Freeze letztlich nur das, was wir schon lange vermutet haben: Ein PR-Gag um den Ölpreis zu pushen. Aber bitte nicht zu sehr pushen, damit die Fracker in den USA nicht wieder in die Gewinnzone rutschen. Wie auch immer: Jetzt im Augenblick tut der Ölpreis „wie ihm befohlen wurde“ und fällt.

Ölpreis
Der Ölpreis (Mai-WTI) seit gestern früh. Der Pfeil markiert den aktuellen Abfall. Tendenz aktuell weiter fallend.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage