Allgemein

„Quadriga“ (vormals Troika/Institutionen) in Athen, morgen geht´s los

Von Claudio Kummerfeld

Quadriga (kein Witz) heißt jetzt die neue Gruppe bestehend aus EZB, IWF, EU-Kommission und ESM, die heute in Athen eingetroffen ist. Eigentlich wollte man schon letzten Freitag in Athen eintreffen. Wie bekannt wurde, soll ab morgen verhandelt werden über das 3. Hilfspaket für Griechenland über 86 Milliarden Euro. Verhandlungsstart hätte eigentlich schon heute sein sollen.

Man hofft bis Mitte August fertig verhandelt zu haben, denn ab 20. August stehen die nächsten Kreditraten an, die Griechenland dann mit den 86 Milliarden Euro zu zahlen hat. Also geht das Gezerre aufs Neue los, wenn man glaub 2-3 Wochen seien ja viel Zeit. Aber wie man sieht, Eintreffen verschoben von Freitag auf Monat, Verhandlungsstart von Montag auf Dienstag. Man hat ja genug Zeit.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

2 Kommentare

  1. Die Vergangenheit hat doch ausgiebig gezeigt,dass in diesem Possenspiel weder Zeit noch Geld noch Gesetze irgendeine Rolle spielen!Nur die Köche werden signifikant mehr,welche um den heissen Brei herumtanzen!

  2. Die längst alltägliche humanitäre Katastrophe nimmt weiter Ihren Lauf und vertieft Tag für Tag die Widersprüche und Gegensätze in der griechischen Gesellschaft . Wenn tatsächlich demnächst die Konten der Mittelschicht über 8000 geplündert werden und der Ausverkauf durch die „Quadriga“ ala Treuhand 1990 – beginnt, könnte das Maas endgültig überlaufen. Selbst eine Militärregierung ist bei einem Blick auf die Geschichte des Landes möglich.
    Beste Grüße & gute Trades

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage