Allgemein- Werbung -

Schock für Lithium-Förderer: Natrium-Akkus werden zur Alternative

Handy Akku wird geladen

Lieber Börsianer,

vielleicht haben auch Sie ein Ohr an den Entwicklungen der Technikwelt? In Großbritannien ist dem Batterieentwickler Faradion offenbar der technologische Durchbruch bei der Entwicklung lithium-freier E-Batterien gelungen. Gleichlautende Nachrichten erreichen uns unterdessen aus China. Hier war offenbar der Tesla-Zulieferer CATL mit einem ähnlichen Akku-Typ erfolgreich.

Noch sind die Informationen etwas unbestimmt. Was wissen wir konkret?

Die neuen Natrium-Ionen-Akkus bieten im Vergleich zu den herkömmlichen Lithium-Batterien folgende Vorteile:

1)
Sie sind kälteresistenter und funktionieren auch unter ungünstigen klimatischen Bedingungen. Zur Erinnerung: Während der letzten Kältewelle sind in Berlin zahlreiche E-Busse des Nahverkehrs liegen geblieben.

2)
Die Natrium-Batterien gelten als sicherer. Sie können z. B. für den Transport oder die Lagerung vollständig entladen werden und müssen dann nicht mehr als Gefahrengut deklariert werden.

3)
Außerdem: Die Natrium-Akkus sind frei von den teuren Rohstoffen Lithium, Kobalt und Kupfer. Startet hier die Serienproduktion, werden diese E-Batterien vermutlich einen signifikanten Preisvorteil gegenüber Lithium-Batterien bieten.

Zwar bringen die neuen Natrium-Akkus noch nicht ganz die Energiedichte und Leistung wie die lithium-basierten E-Akkus. Dieser technische Rückstand muss aber nicht in Stein gemeißelt sein. Am Ende wird zudem wesentlich der Preis pro Kilowattstunde entscheiden. Zumal nicht jede…..

Wollen Sie meine komplette Analyse lesen?



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage