Allgemein

Kampf gegen Inflation - Anpassung an Umfeld positiver Zinsen Schweiz beendet Negativzins – Anhebung um 0,75 Prozentpunkte

Die Schweiz beendet eine Lange Phase von Negativzinsen. Die Notenbank hebt ihren Leitzins aktuell um 0,75 Prozentpunkte an auf 0,50 Prozent.

Schweizer Franken

Soeben hat die Schweizerische Nationalbank (SNB) verkündet, dass man nach sechs Jahren Negativzins den Leitzins ins Plus dreht. Wurde der Zins im Juni von -0,75 Prozent auf -0,25 Prozent angehoben, so hat die SNB jetzt den Zins um 0,75 Prozentpunkte auf +0,50 Prozent angehoben. Wie begründet man diesen Schritt?

Dazu hier die SNB aktuell im Wortlaut: Damit wirkt sie dem erneut gestiegenen Inflationsdruck entgegen und erschwert ein Übergreifen auf bisher von der Teuerung weniger betroffene Waren und Dienstleistungen. Es ist nicht auszuschliessen, dass weitere Zinserhöhungen nötig sein werden, um die Preisstabilität in der mittleren Frist zu gewährleisten. Um für angemessene monetäre Bedingungen zu sorgen, ist die Nationalbank zudem bei Bedarf bereit, am Devisenmarkt aktiv zu sein.

Weiter sagt die SNB, im Wortlaut: Zudem passt die Nationalbank die Umsetzung ihrer Geldpolitik an das Umfeld positiver Zinsen an. Damit stellt sie sicher, dass die kurzfristigen besicherten Geldmarktzinsen weiterhin nahe beim SNB-Leitzins liegen. Sichtguthaben der Banken bei der SNB werden bis zu einer bestimmten Limite zum SNB-Leitzins verzinst. Sichtguthaben oberhalb dieser Limite werden zu null verzinst. Zusätzlich wird die SNB liquiditätsabschöpfende Massnahmen einsetzen.

Die Inflation stieg im August auf 3,5% und dürfte vorerst erhöht bleiben. Der jüngste Inflationsanstieg ist vor allem auf höhere Preise für Waren, insbesondere Energie und Nahrungsmittel, zurückzuführen. Die neue bedingte Inflationsprognose der SNB beruht auf der Annahme, dass der SNB-Leitzins über den gesamten Prognosezeitraum 0,5% beträgt. Sie liegt bis Mitte 2024 über derjenigen vom Juni. Danach verläuft sie aufgrund der nun strafferen Geldpolitik darunter. Am Ende des Prognosezeitraums liegt sie bei 2%. Im Jahresdurchschnitt beträgt die Inflation gemäss neuer Prognose 3% für 2022, 2,4% für 2023 und 1,7% für 2024. Ohne die heutige Zinserhöhung wäre die Inflationsprognose deutlich höher.

Hier der Schweizer Leitzins im Verlauf der letzten zehn Jahre:


source: tradingeconomics.com



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage