Finanznews

Widersprüche der gestrigen Rally S&P 500, VIX, Dollar, Renditen: Wer lügt vor Inflations-Daten? Videoausblick

Gestern der US-Leitindex mit einer Rally, aber gleichzeitig stieg das Volatilitäts-Barometer VIX um fast 10%, die Renditen gingen nach oben und auch der Dollar wurde stärker vor den heutigen Daten zur Inflation in den USA. Da der S&P 500 normalerweise negativ korreliert ist mit VIX, Dollar und Renditen, ist diese Entwicklung äußerst ungewöhnlich. Man könnte als fragen: Wer lügt? Denn entweder haben die Aktienmärkte recht – oder der Devisenmarkt und der Anleihemarkt (die Börsenhistorie zeigt, dass Anleihe- und Devisenmärkte meist die besseren Prognosen machen). Die heutigen Daten zur US-Inflation dürften die Märkte stark bewegen: alles unter 7,3% wäre bullisch, alles über 7,3% negativ. Bei den letzten Inflations-Zahlen war der Nasdaq um mehr als 7% gestiegen, weil die Teuerung niedriger lag als erwartet..

Hinweise aus Video:

1. Immobilienmarkt in Schweden im freien Fall

2. Fed-Entscheidung: Wird Powell noch einmal Öl ins Feuer gießen?

3. Scheitert Deutschland? Boom und Bust mit Thomas Middelhoff, Donnerstag 19Uhr – Live-Link:
http://y2u.be/-zVgakfxVqs



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

7 Kommentare

  1. Dr. Sebastian Schaarschmidt

    Früher ( 2000) gab’s mal 3,38 Prozent Inflation und 6,5 Prozent Leitzins – Heute gibt’s das Doppelte an Inflation, aber nur noch die Hälfte vom „alten“ Leitzins!

    Noch Fragen….warum die Börse boomt….? !

    1. Es könnte eben doch sein, dass die kommende Rezession (oder mehr) vom Markt
      massiv unterschätzt wird.
      Wir wissen doch, dass die Leitzinsen von den Notenbanken nicht mehr wie früher höher
      als die Inflation angesetzt werden können. Auch QT wird halbherzig betrieben. Hinzu
      kommt der Verwöhneffekt von über 10 Jahren durch die „Fürsorge“ der Notenbanken.
      Deshalb korrigiert der Aktienmarkt relativ verhalten. Dies wird dann enden, wenn
      die tatsächliche Konjunkturlage im nächsten Jahr für jeden offensichtlich wird und
      eben nicht mehr durch die Notenbanken gerettet werden kann. Als Kleinanleger wäre
      ich besonders vorsichtig. Nur meine Meinung!

      1. Eine Hausse ist das was passiert während wir auf den nächsten Crash warten ;)

  2. Ich denke wenn heute die Inflationsdaten einigermassen im Rahmen sind werden die Big Techs loslaufen und zur Jahresendralley starten. Diese kann dann nur noch morgen von der FED gestoppt werden.

    Ich freue mich sehr wenn eine Strategie aufgeht und erfolgreich umgesetzt wurde. Kann ich es doch allzu gut verstehen wie es ist wenn man auf der falschen Seite steht und diese falschen Annahmen umso tiefer in Stein meißelt je weiter der Zug in die „falsche“ Richtung fährt.

    Es bleibt dann nur noch die Strategie nach dem Motto, eine kaputte Uhr gibt 2x am Tag die richtige Zeit an. Und je nach Anspruch mehrfach am Tag die ungefähr richtige Zeit…

    1. @Jochen Es war aber richtig, Anfang dieses Jahres aus den US-Techs auszusteigen!

      1. Ja klar war das richtig ! An der Börse sollte man flexibel agieren.

  3. Wenn der Herr Fugmann jetzt auf die Bullen Seite hüpft sollte man darüber nachdenken Teilverkäufe zu machen!

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage