Finanznews

Apple jetzt weniger als zwei Billionen wert Tesla und Apple: „Gefährlichste“ Aktien ziehen Märkte nach unten! Marktgeflüster (Video)

Tesla und Apple sind die „gefährlichsten Aktien“ an der Wall Street, weil sie trotz Verlusten im Jahr 2022 nach wie vor extrem hoch bewertet sind – und heute ziehen diese beiden Aktien die Märkte nach unten (Tesla -14%; Apple -4% – damit ist der iPhone-Hersteller erstmals seit langem unter die Marke von zwei Billionen Dollar an Marktkapitalisierung gefallen). Der Leitindex S&P 500 hat heute nach gutem Start auf Future-Basis die Gewinne wieder vollständig abgegeben und dann die so wichtige Marke von 3800 Punkten (bisher erfolgreich) getestet. Mit dem Protokoll der letzten Fed-Sitzung (Mittwoch) und den US-Arbeitsmarktdaten (Freitag) stehen nun zwei echte „market mover“ vor der Tür..

Hinweise aus Video:

1. EZB-Direktor spricht von „ziemlich großen Schritten“ bei den Zinsen

2. China: Xi Jinping und seine Neujahrsansprache – was die Bilder aussagen

3. Newsletter-Anmeldung hier: https://finanzmarktwelt.de/newsletter/



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

2 Kommentare

  1. Dr. Sebastian Schaarschmidt

    Wenn man bei Tesla die Förderung rausrechnet, landet man im Minus.

    Dazu zählen die Subventionen für die Fabriken und Anlagen, die Co2 Zertifikate und die Lohnkosten- Zuschüsse für neu eingestellte Arbeitnehmer.

    Rein von der buchhalterischen Seite, ist Tesla pleite wenn mal die Förderung ausläuft, die Absatzzahlen geben das nämlich nicht her.

  2. Pingback: Aktuelles vom 4. Januar 2023 | das-bewegt-die-welt.de

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage