Folgen Sie uns

Finanznews

Trendbruch – entscheidende Marken! Marktgeflüster (Video)

Mit der heutigen Schwäche der Aktienmärkte sind bei den relevanten Aktienindizes entscheidende Trendbrüche geschehen – und eigentlich kam das durchaus mit Ansage

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Mit der heutigen Schwäche der Aktienmärkte sind bei den relevanten Aktienindizes entscheidende Trendbrüche geschehen – und eigentlich kam das durchaus mit Ansage (z.B. Trendwendeformation „hanging man“ beim Nasdaq)! Nun hat der Leitindex S&P 500 sowohl seine 100-Tage-Linie als auch seine 200-Tage-Linie gebrochen – letztere ist gerade für institiutionelle Investoren sehr wichtig als Orientierung. Vor allem die Anleihemärkte haben die Lage besser eingeschätzt – die fallenden Renditen hätten den Akteuren am Aktienmarkt eine Warnung sein müssen! Und letztere preisen eine Rezession ein, die laut Morgan Stanley slebst bei einer schnellen Einigung zwischen den USA und China nicht mehr zu verhindern wäre. Die lange Leitung der Aktienmärkte aber registriert verspätet, dass Handelskrieg ist!

Werbung: Gratis in Aktien und ETFs investieren. Null-Provision, Null-Aufwand! Erhalten Sie eine Gratisaktie im Wert von bis zu 100€


Von Hungary_ajka_toxicspill_october9_2010_dg.jpg: Digitalglobederivative work: F. Lamiot (talk) – Hungary_ajka_toxicspill_october9_2010_dg.jpg, CC BY 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=11784874

5 Kommentare

5 Comments

  1. Avatar

    Macwoiferl

    29. Mai 2019 19:27 at 19:27

    Jede Wette:
    ab morgen wieder grün.
    Es DARF nicht sein.
    Es SOLL nicht sein.
    Es WIRD nicht sein.
    Bitte nicht stören!
    Plunge Protection Teams at work.
    Und wenn Worst Businessman On Planet Earth Panzer auffahren muss an Wallstreet.
    Dann wird er auch das tun!

  2. Avatar

    leftutti

    29. Mai 2019 19:53 at 19:53

    @Markus Fugmann, das ist doch schön zu erleben, dass an den Aktienmärkten hauptsächlich Pazifisten und Anhänger der Flower-Power-Ideen zugegen sind: Stell dir vor, es ist Handelskrieg, und keiner hört hin. Nicht mehr lange, und die Permabullen erscheinen an der Wall Street mit Stickern am Revers, die da verkünden: Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist, werdet Ihr merken, dass man Geld nicht essen kann.

  3. Avatar

    LookOut

    29. Mai 2019 21:08 at 21:08

    Die Notenbanken / das Plunge Protection Team oder ein Tweet von Trump werden uns schon retten :) Wann geht es eigentlich weiter mit den Zöllen gegen China ? Für das in Erwägung ziehen von Einschränkungen der Auslieferung der seltenen Erden könnte Trump doch allein schon mal 400 Milliarden Doller extra-Zoll draufhauen, wird schon klappen, außerdem bringts ja auch Steuereinnahmen für die USA.

    Vielleicht kaufen die Amis dann mal wieder ein Fernseher der in Amerika produziert wird ?
    Gibts das überhaupt ? mhm egal, erstmal Zölle machen und dann überlegen was passiert.

  4. Avatar

    Hesterberg

    30. Mai 2019 00:34 at 00:34

    Bullen sind bekannterweise stumpfsinnige Wesen und es dauert zuweilen sehr lange, bis ihnen Gefahr gewahr wird. Der deutlich klügere Bär hingegen muss sich immer wieder sehr in Geduld üben, da er die Dummheit der Bullen unterschätzt und sich nicht vorzustellen vermag, wie lange es doch dauern kann, bis offensichtliche Gefahren erkannt werden. Aber inzwischen dämmert auch den Dumm-Bullen allmählich, welches Risikopotential sich an den Märkten unausweichlich zusammenbraut.

  5. Avatar

    Mark

    30. Mai 2019 09:10 at 09:10

    Short Posi entwickelt sich sehr gut. Mal schauen ob die 200-er zum zusätzlichen Signalgeber wird.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Finanznews

Aktienmärkte: Die US-Wahl – Anmerkungen! Marktgeflüster (Video)

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Für die Aktienmärkte ist die US-Wahl der große Unsicherheitsfaktor – dabei ist vielleicht gar nicht so entscheidend, wer gewinnt, sondern ob möglichst zeitnah klar ist, wer der Sieger ist. In vielen US-Bundeststaaten werden Briefwahl-Zettel bis viele Tage nach der Wahl anerkannt (sofern sie spätestens am Wahltag abgestempelt sind), und es sind vor allem viele der sogenannten swing states, in denen das der Fall ist. In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch soll die erste Debatte zwischen Trump und Biden stattfinden – das könnte dann ein echter game changer sein (vor allem wenn, was viele US-Demokraten befürchten, Biden keine gute Figur machen wird..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Finanznews

Aktienmärkte: Achtung – starke Volatilität! Videoausblick

Für die Aktienmärkte gibt es nun drei entscheidende Punkte! Stimulus, der Ausgang der US-Wahl und die Corona-Pandemie. Die Volatilität bleibt hoch in den nächsten Wochen..

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Der gestrige Verlauf der Aktienmärkte zeigt, dass die starke Volatilität derzeit das dominierende Schema ist: Die Schwankungsbreite nimmt zu, die Nervosität vor den US-Wahlen wird nicht gerade geringer. Für die Aktienmärkte gibt es nun drei entscheidende Punkte! Erstens: kommt doch noch der US-Stimulus durch die Politik (oder unwahrscheinlicherweise gar durch die Fed)? Wird es dann zweitens bei der US-Wahl schnell einen klaren Sieger geben oder nicht. Und drittens: wie wird sich die Lage um dias Coronavirus im Herbst entwickeln – zweite Welle mit stark steigenden Zahlen und neuen lockdowns oder doch bald ein Impfstoff? All das spricht dafür, dass die Volatilität in den nächsten Wochen hoch bleibt..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Finanznews

Aktienmärkte: Der Dollar ist der Schlüssel! Marktgeflüster (Video)

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Für die Aktienmärkte scheint derzeit der beste Indikator der Dollar zu sein: wenn die US-Währung stärker wird, fallen die Aktienmärkte – und umgekehrt. Heute hat der zuletzt stetig steigende Dollar-Index ein wichtiges Widerstands-Level erreicht – von dem er zunächst abgeprallt ist, was wiederum die zunächst schwachen US-Futures (und Gold!) nach oben drehen ließ. Letztendlich ist alles ein einziger großer Trade gegen den Dollar, der gewissermaßen als Pegel für Streß fungiert. Der heutige Handel an der Wall Street sehr nervös – der Dax dagegen recht robust, ohne wirklich Strecke nach oben machen zu können. Nun beginnt das Warten auf die Fernsehdebatte zwischen Trump und Biden., bis dahin bleibt es wohl sehr hektisch..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Anmeldestatus

Meist gelesen 7 Tage

Wenn Sie diese Webseite weiter verwenden, stimmen Sie automatisch der Verwendung von Cookies zu. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen