Devisen

Türkische Lira vor neuer Schwäche? Industrie in der Türkei kräftig abgestürzt

Türkei Flagge

Die türkische Lira hat sich die letzten Tage eher ruhig entwickelt. Heute bewegt sie sich praktisch gar nicht, und derzeit muss man 6,82 Lira für 1 US-Dollar aufwenden. Schaut man auf die Entwicklung der letzten 30 Tage, dann verlor US-Dollar vs Türkische Lira von 6,98 ein wenig, bis jetzt auf 6,82. Dies liegt vor allem daran, dass der US-Dollar insgesamt an Stärke verloren hat. Dies kann man gut ablesen im Dollar-Index, einem Währungskorb des Dollar gegen andere wichtige Hauptwährungen wie dem Euro, Pfund, Yen, etc. In den letzten 30 Tagen sank der Dollar-Index von 100,50 auf jetzt 96,69 Indexpunkte. Das ist eine kräftige Abwärtsbewegung (siehe folgender Chart).

Dollar Index im Verlauf der letzten 30 Tage

Türkische Lira vor neuer Schwäche?

Vor allem die eigenständige Schwäche des US-Dollar konnte also die letzten Wochen verhindern, dass es verstärkten Abwertungsdruck für die türkische Lira gab. Zeigen heute veröffentlichte Daten, dass die Industrieproduktion in der Eurozone im April im Jahresvergleich um 28 Prozent gefallen ist, so sind es für die Türkei minus 31,4 Prozent (hier die Details). So meldet es heute ganz frisch die türkische Statistikbehörde. Laut Berichten lagen die Erwartungen nur bei einem Minus von 17 Prozent. Schenken wir uns die 3,4 Prozentpunkte Unterschied zum Absturz in der Eurozone. Man kann sagen, dass die Industrie in Europa und in der Türkei gleich stark einbrechen im Zuge der Coronakrise.

Das Problem ist, dass die türkische Lira wie auch andere Währungen am Devisenmarkt zu den „angreifbaren“ Schwellenländerwährungen gehören. Von daher könnte nach solchen Daten eine neue Welle der Spekulation gegen die Lira einsetzen. Dies kann passieren, muss es aber nicht! Stand jetzt ist die Lage rund um die Lira ruhig. Aber abseits dieser frischen Industriedaten wäre noch mehr Angriffsfläche vorhanden. Denn jüngst war die Inflation in der Türkei wieder gestiegen von 10,94 Prozent im April auf 11,39 Prozent im Mai. Und die türkische Zentralbank senkt ihren Leitzins immer weiter, und weiter, und weiter. Zuletzt am 21. Mai von 8,75 Prozent auf 8,25 Prozent. Dies alles sind Faktoren, die Angriffsfläche gegen die Lira bieten. Aktuell kommt noch hinzu, dass man im US-Dollar seit zwei Tagen eine kleine Trendwende erkennen kann. Sie könnte auch ein Problem für die Lira werden. Im Chart sieht man den Verlauf von Dollar vs Lira in den letzten 12 Monaten.

US-Dollar gegen die türkische Lira seit Sommer 2019



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage