Allgemein

Unsere Umfrage bei dt. Landesbanken: US-Autokredite in den Büchern?

Von Claudio Kummerfeld

Wir hatten am 13. August eine Umfrage gestartet, weil wir gerade von den deutschen Landesbanken wissen wollten, ob sie in ihren Büchern Kredite bzw. Kreditpakete mit US-Autokrediten haben. Gerade sie hatten ja in der Finanzkrise ein „glänzendes Licht“ abgegeben. Ein immer größerer Teil dieser Pakete sind genau wie die Immobilienkredite bis 2008 sogenannte „Subprimes“, also hochriskante Kredite, deren Kreditnehmer diese nicht bedienen können. Nach 11 Tagen Wartezeit hier in Kurzform die Antworten von Banken und Versicherungen, die wir angeschrieben hatten. (NEIN=Keine US-Autokredite in den Büchern)

Landesbank Baden-Württemberg: Keine Antwort
BayernLB: NEIN
HSH Nordbank: NEIN
Hessische Landesbank: NEIN
NordLB: NEIN
IKB: Keine Antwort
Generali Deutschland: NEIN
Allianz: „Für Allianz haben US-Autokredite über solche verbrieften Kreditpakete keine besondere Relevanz. Deshalb können wir Ihnen zu den unten aufgeführten Fragen keine Auskünfte erteilen.“
Deutsche Pfandbriefbank (Hypo Real Estate): Keine Antwort

Das Allianz-Statement haben wir mal im Original abgedruckt – dazu kann sich jeder denken, was er will. Bei den NEIN-Sagern kann man festhalten: Das sind doch mal klare Aussagen! Ohne zu kritisch zu sein, kann man für diese Banken nur hoffen, dass man nicht indirekt über mehrere Zwischenstationen in US-Autokrediten, oder vielleicht verbrieften Studentenkrediten / Kreditkartenschulden investiert ist, ohne es zu merken, weil zu viele Puffer dazwischengeschaltet sind – denn oft kommt es vor, dass ein Investor einem Fondsmanager Geld anvertraut, der wiederum einen Teil des Geldes in andere Fonds investiert, die wiederum Geld in Kreditpakete investieren usw. Am Anfang der Kette sieht der Investor gar nicht mehr, wo sein Geld am Ende wirklich gelandet ist. Aber hoffen wir mal das Beste für unsere Landesbanken – denn ihre Aussagen (von den meisten) sind ja eindeutig!



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage