Allgemein

Rüdiger Born im Gespräch mit Dr. Jörg Rahn US Arbeitsmarkt, die Zinsen und das Gold

US-Arbeitsmarktdaten Gold Zinsen

Die US-Arbeitsmarktdaten gehören zu den wichtigsten Daten, auf die der Markt wartet. So auch wir, Dr. Jörg Rahn und Rüdiger Born. Wir haben uns die Daten und die Erwartungen, die sich daraus ableiten lassen, genauer angeschaut, aus der Sicht der Charttechnik und der fundamentalen Zyklik.

Dr. Jörg Rahn, Chief Investment Officer und Fundamentalanalyst, wird mit mir, Rüdiger Born, im Zwiegespräch die aktuelle Situation und die möglichen Ableitungen daraus angehen. Was kann die Fundamentalanalyse und die Charttechnik beitragen, wo beißen sie sich und wo ergänzt das eine das andere?



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

8 Kommentare

  1. Interessante Aussagen von Dr. Rahn zu den Bankenproblemen, es seien im Moment noch kleine Player und das sei kein Riesenthema.

  2. Ja die Zinserwartungen können wohl eingepreist sein ,aber die Auswirkungen sind nachlaufend und wohl nicht eingepreist.Das heisst jede neue oder auslaufende Hypothek wird wohl mindestens das Doppelte der letzten Jahr kosten. Das gilt auch für Firmen- und andere Kredite.
    P.S. An den Dolomiten- Optmisten: Herr Rahn war schon vor den Bankenproblemen eher bärisch.

    1. Aha…bärisch? Seine Aussagen zu den Bankenproblemen sind aber nicht gerade bärisch.

      1. Jetzt wird auch die Signature Bank (angeblich bei Krypto stark engagiert) geschlossen.
        Die Einlagensicherung ist nun unbegrenzt (normalerweise bis 250.000 Dollar).
        Geht auch nicht anders, die Leute würden sonst losrennen.

        1. @Columbo, sie retten die Konten, aber nicht die Banken selbst und deren Aktionäre und Anleihegläubiger. Daher erwarte ich heute einen weiteren Abverkauf vor allem bei regionalen Banken in den USA..

          1. Bin gespannt, ob die Fed angesichts dieser Ereignisse noch die Eier hat, mit den Zinserhöhungen weiterzumachen.
            Wenn nicht, gibt es eine „Angst der Notenbanken vor Bankenpleiten-Rally“ 🙈.
            Vielleicht…

  3. @Columbo, hören sie das Video von vor drei Wochen ( die Bankenprobleme nur für Sehende schon sichtbar) von Herr Rahn, wenn sie da eine Spur Bullisches hören, dann sollten sie einen Arzt aufsuchen.Den logischen Zweitrunden- Effekt sehen natürlich nur ganz Schlaue.Im grossen und ganzen deckt sich die Meinung von Herr Fugmann.
    P.S. Hat sie die bullisch Haltung für Gold verwirrt ?

  4. Wenn Gold nun keine Absicherung gegen alle Unwägbarkeiten im Finanzsystem wäre, warum sollten dann die Institutionen, die sogar Geld drucken dürfen, Gold horten?
    Das ein Portfolio mit 10/15 oder 20% Gold abgesichert wird, ist erklärbar. Das ich aber meine physischen Goldbestände auch nur mit einem gewissen Prozentsatz an Papierwerten absichern sollte, würde mir nicht nur erhebliche Nachteile einbringen, sondern erscheint mir auch nicht schlüssig.

    Viele Grüße aus Andalusien Helmut

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert




Meist gelesen 7 Tage