Konjunkturdaten

US-Verbrauchervertrauen (CB) gut + Verkäufe bestehender US-Häuser

Die Verkäufe bestehender US-Häuser (November) sind mit +1,9% auf eine Jahresrate von 6,46 Millionen etwas schwächer ausgefallen als erwartet (Vormonat war eine Jahresrate von 6,34 Millionen). Der Durchschnittspreis liegt bei 353.000 Dollar, ein Anstieg von +13,1% zum Vorjahresmonat.

——–

Das US-Verbrauchervertrauen (Conference Board; Dezember) ist mit 115,8 besser ausgefallen als erwartet (Prognose war 110,8; Vormonat war 109,5).

Die Erwartung liegt bei 96,9 (Vormonat war 90,2)

Die Einschätzung der aktuellen Lage liegt bei 144,1 (Vormonat war 144,4)

Dazu schreibt das Conference Board:

„Consumer confidence improved further in December, following a very modest gain in November,” said Lynn Franco, Senior Director of Economic Indicators at The Conference Board. “The Present Situation Index dipped slightly but remains very high, suggesting the economy has maintained its momentum in the final month of 2021. Expectations about short-term growth prospects improved, setting the stage for continued growth in early 2022. The proportion of consumers planning to purchase homes, automobiles, major appliances, and vacations over the next six months all increased.”

“Meanwhile, concerns about inflation declined after hitting a 13-year high last month as did concerns about COVID-19, despite reports of continued price increases and the emergence of the Omicron variant. Looking ahead to 2022, both confidence and consumer spending will continue to face headwinds from rising prices and an expected winter surge of the pandemic.”

US-Verbrauchervertrauen



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage