Devisen

Videoausblick: Wenn die Angst am größten ist..

Von Markus Fugmann

Die Angst vor einem erneuten Crash an Chinas Märkten war groß: die US-Indizes kamen gestern – eben aus Furcht vor diesem Crash – stärker unter Druck. Aber eine weitere Blamage hätten sich Chinas Machthaber schlicht nicht leisten können, nachdem die gestrige Aufhebung des circuit breakers nach nur vier Tagen schon peinlich genug war. Also setzte die Notenbank das Fixing für den Yuan zum Dollar sogar etwas höher (erstmals nach neun Tagen Abwertung), und das war das Beruhigungssignal an die Märkte Asiens, die daraufhin deutlich stiegen.
Der Dax dürfte die positiven Vorgaben aufnehmen und im Bereich 9940/50 eröffnen. Wenn der Boden bei 9800 Punkten hält, hat der Index gute Chancen, das Gap bei 10120 Punkten zu schließen..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

1 Kommentar

  1. Man kann die Wirtschaftsentwicklung in China auch deutlich weniger skeptisch sehen als dies allenthalben gemacht wird. Hier ein interessanter „Gegen“-Artikel von heute: http://www.heise.de/tp/artikel/47/47052/1.html

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage