Märkte

Warum der Ölpreis aktuell auf den höchsten Stand seit 8 Jahren steigt

Öl-Förderpumpe

Der Ölpreis steigt aktuell auf den höchsten Stand seit 8 Jahren! Zuletzt sah man im Jahr 2014 so hohe Kurse. WTI-Öl notierte zum Wochenstand noch unter 83 Dollar, heute Mittag noch bei 87,30 Dollar, und vorhin im Hoch bei 88,71 Dollar! Der europäische Terminmarkt-Ölpreis Brent lag zum Wochenstart noch unter 86 Dollar. Mit aktuell 91,23 Dollar rauscht Brent aktuell auch schnell nach oben – auch hier sehen wir jetzt die höchste Notierung seit dem Jahr 2014.

Laut der heutigen Ölmarktanalyse von Carsten Frisch von der Commerzbank ist die Sorge vor Lieferunterbrechungen im Falle einer Eskalation der Ukraine-Krise derzeit so groß, dass die Risikoprämie auf den Ölpreis derzeit fast 10 Dollar betragen dürfte! Die Angebotsknappheit hat zum Beispiel die Marktstruktur für den Brent-Ölpreis in eine steile Backwardation von gut 6 Dollar pro Barrel gedrückt. Die Preise für die aktuellsten Lieferzeitpunkte notieren somit deutlich höher als für die späteren Liefertermine am Terminmarkt. Daran erkennt man die aktuelle Angst vor einer Verknappung bei Öl, falls die Ukraine-Krise eskaliert, und Russland Öl und Gas eventuell als Sanktionswaffe gegen den Westen einsetzt.

Die OPEC-Expertin Amena Bakr weist aktuell darauf hin, dass US-Präsident Joe Biden den ukrainischen Präsidenten darauf hingewiesen hat, dass es eine deutliche Wahrscheinlichkeit dafür geben soll, dass Russland die Ukraine im Februar angreift. Also: Die Angst treibt den Ölpreis nach oben. So eine Angst-Rally kann noch einige Zeit weiter laufen. Das Risiko, vor allem wenn schon so viel Kriegs-Angst im Kurs enthalten ist, lautet: Kommen von russischer Seite plötzlich ernsthafte Signale der Entspannung, kann der Ölpreis auch von jetzt auf gleich mehrere Dollar in runter krachen!

Chart zeigt WTI-Ölpreis im Verlauf der letzten zehn Jahre WTI-Ölpreis im Verlauf der letzten zehn Jahre.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage