Finanznews

Warum ein Energie-Embargo Putin richtig weh tut! Marktgeflüster (Video)

Eines ist klar: ein Energie-Embargo der EU würde Putin hart treffen – denn bereits jetzt sinken die Einnahmen Russlands aus dem Geschäft mit Gas und Öl deutlich. Warum? Weil potentielle Käufer Sanktionen fürchten – und wenn dann nur mit großen Abschlägen fossile Energie-Träger aus Russland kaufen, während arabische Verkäufer ihre Preise erhöhen können. Und sollte die EU als mit Abstand größter Absatz-Markt für Russlands Energie wegfallen, würden verbliebene Käufer noch größere Preis-Nachlässe einfordern. Daten (Einkaufgsmanagerindizes) aus dem März zeigen, dass Russlands Wirtschaft zuletzt empfindlich abkühlt ist. Früher oder später dürfte der Druck anderer westlicher Staaten auf Deutschland so groß werden, dass die Bundesregierung gar nicht mehr anders kann, als dieses Energie-Embargo mit zu tragen. Für die deutsche Wirtschaft wird es dann jedoch auch ziemlich eng. Die Aktienmärkte indes feiern noch ein bißchen weiter..

Hinweise aus Video:

1. Ukraine-Krieg: Warum Putins Angriff scheitert – Panzer-General analysiert

2. Kohle, Gas, Öl: Wie wenig abhängig wir von Russland 1990 waren



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

16 Kommentare

  1. Preisnachlass auf Öl: Wenn es dann aber immer noch teuer ist, als letztes Jahr?

  2. Und der gute Elon Musk manipuliert zum wiederholten Male die Märkte. Und die SEC steht zum wiederholten Male daneben und macht….gar nix.

    Und dann bin ich mal auf die Apple Zahlen gespannt, 20 %Iphone Cut und neue Rekorde🤔

  3. Der Bürgermeister von Butcha hat am 31.03. ein Video veröffentlicht, in dem er sagt, dass keine russischen Soldaten mehr in der Stadt seien. Hat den Tag als Tag der Beifreiung der Stadt gefeiert. Vier Tage später tauchen plötzlich frische Leichen am Straßenrand auf… Das ist seltsam. Nicht, dass so etwas nicht grundsätzlich passieren könnte und leider auch oft genug passiert in einem Krieg (auf beiden Seiten), aber dieser Vorfall wirkt doch sehr konstruiert.

    1. Ein Energie-Embargo Deutschlands gegen Russland würde aufgrund der Lieferkettenproblematik eine Weltwirtschaftskrise auslösen – fast nichts geht dann mehr. Wo mischt der Exportmeister Deutschlands nicht mit?

    2. Einfach mal recherchieren und sich nicht von .ru russische Bären aufbinden lassen.
      https://www.volksverpetzer.de/ukraine/bucha-leichen/

    3. Es gibt sogar offizielle Videos, wie die ukrainische Soldaten in die zurückgelassene Stadt zurückkehren. Weit und breit keine Leiche zu sehen…
      Propaganda wird halt von allen Seiten betrieben. Dumm ist nur der, der sich beeinflussen lässt.

      1. Quellen bitte!
        So ist das hier nix als Propaganda!
        Was ist denn mit dieser Quelle:
        https://www.volksverpetzer.de/ukraine/bucha-leichen/

    4. ukraine_ja_russland_nein

      >Der Bürgermeister von Butcha hat am 31.03. ein Video veröffentlicht, in dem er sagt
      Posten Sie bitte den Link wo Sie es gesehen/gelesen haben?!

      Ich glaube nicht dass da etwas „konstruiert“ wurde. Und übrigens, es ist nicht nur Bucha. Ähnliches wurde auch in den anderen Ortschaften der Region gemeldet/entdeckt, z.B. bei Borodjanka. Es ist für mich nicht vorstellbar, dass ukrainische Armee seine eigene Landsleute gefoltert, vergewaltigt, erschossen hat. Es gibt unter anderem Satellitenbilder der Firma Maxar, die zeigen dass erste Leichen in Bucha draußen seit ca. Mitte März 2022 vorhanden sind.
      https://trends.worabia.com/krieg-in-der-ukraine-mehr-als-100-kunstler-fordern-bundesrat-zum-handeln-im-krieg-auf-news-2/6814/

      Und noch was … das Benehmen der russischen Soldaten ist im Grunde genommen nichts neues. So was (evt. nicht so grauenhaft wie jetzt) hat man bereits bei den beiden tschetschenischen Kriegen gehabt.

        1. Ich weiß selbst, dass russische Soldaten nicht zimperlich sind. Meine Eltern sind aus dem Ungarischen Teil Serbiens. Und ich weiß auch, dass zivile Opfer eher die Regel als die Ausnahme in Kriegen sind. Die Ukrainischen Soldaten sind aber auch nicht zimperlich. Die sogenannte „Territorialverteidigung“ z.B., da laufen einfache Bürger, schwer bewaffnet und stinksauer, in Uniformen herum, richten Checkpoints ein und haben quasi Narrenfreiheit. Was passiert da wohl, wenn jemand für einen Kollaborateur oder Feigling gehalten wird? Die Situation ist einfach beschissen, und ich sehe nicht, dass irgendein Politiker an Frieden interessiert wäre.

  4. Nun ich denke bei einem Energieembargo könnte ein Zusammenbrechen der gesammten Westeuropäischen Wirtschaft und anschließendem Kolaps der Banken geschehen. Der Euro könnte Geschichte sein und die Bevölkerung hier vor dem nichts stehen.. Wie gesagt alles hängt mit allem zusammen… warum gibt es keine Diplomatischen Gespräche, Warum kann man nicht über alles reden.. Redet und es werden viele Menschenleben gerettet..

  5. Ein Energie-Embargo wird uns auch weh tun, sehr weh sogar.
    Dann noch eine ungeschickte Bewegung im Bereich des roten Knopfes und wir machen uns um Corona und Klimawandel keine Gedanken mehr.
    Weh tut dann auch nichts mehr.

  6. Wie in so vielen Medien, dass neue Narrativ aufgebaut wird:
    „Warum ein Energie-Embargo Putin richtig weh tut“

    Ne, sorry, so genau wissen wir es nicht.
    Aber was wir alle wissen, Energie-Embargo wird mit voller Wucht und 100% Garantiert uns treffen. Der Gas-Preis ist weiter am Eskalieren, 3 bis 4 fach höherer Arbeitspreis. Und der Grund ist NICHT Ukraine-Krieg, NICHT die Sanktionen. Es ist die EU-Kommission, die weiterhin Nutzmenschenhaltung betreibt. Einfach Gas, was für 300€/m3 gekauft wird an europäischen Rohstoffbörsen für 1500 oder 2000€ verkaufen. Und diese Differenz bezahlen wir als Verbraucher. Aufregen brauch mich nicht, die Masse wird es nicht kapieren wollen. Die meisten lassen sich von Ihrer Angst und Komfortzone leiten. Auf zum Untergang, besser sehr schnell als langsam.

  7. Ich verstehe die Sanktionengedanke nicht. Russland hat Energie, Ernährung, Rohstoffe, Wissen, Technik genug um sich ab zu schotten. Das ist kein Burg auf einem Berg die man aus hungern kann. Das Land ist mental und dank Infrastruktur schon 200 Jahre in der Lage alleine zu bestehen. Das interessiert Putin doch gar nicht ob wir Gas kaufen.
    Nord Korea, Syrien, Iran, usw. Leben in viel schwierigere Verhältnisse, haben zu wenig eigene Versorgung und trotzdem kräftige Armeen. Wie lange wollen wir Rußland „aushungern“ bis die ihr Schlagkraft verlieren? Lässt euch nicht tauschen. Der Knall kommt noch.

  8. Das dumme Europa lässt sich auf ein Energieembargo auf Druck der Amis ein?Die Amis selber haben vor kurzem mehrere Sanktionen gegen Russland aufgehoben(für bestimmte Waren)und führen wieder deutlich mehr russisches Öl ein!Europa- geht es noch dümmer,oder ist das pure Absicht?

    1. Genau so ist es. Europa soll sich unter die Interessen der USA unterordnen. Wenn zwei sich streiten freut sich bekanntlich der Dritte.

      Mit Hilfe der Massenmedien kann man eine Zeit lang davon ablenken. Daher auch die zunehmende Zensur.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage