Allgemein

Interessante Videos aus Davos: Merkel, die nächste Finanzkrise, Globalisierung, glückliche Banker

FMW-Redaktion

Das Weltwirtschaftsforum in Davos läuft. Wir haben uns mal angeschaut, was bis dato halbwegs Sehenswertes herausgekommen ist. Hier ein kleiner Überblick in Videos. Zunächst sehen Sie die vor wenigen Minuten beendete Rede von Angela Merkel. Sie spricht vor allem über den Kampf gegen Protektionismus. Sie glaube nicht, dass er die richtige Antwort auf Probleme sei, sondern mehr weltweite Kooperation. Das ist als klarer Seitenhieb gegen Donald Trump zu werten. In Sachen Digitalisierung spricht sie interessanterweise das EU-Mitglied Estland an, dass inzwischen in dieser Entwicklung vor Deutschland liege. Frage: Was tut denn die bald neue alte Koalition in dieser Hinsicht? Immer wieder lautet ihr Hauptmotto in der Rede: Zusammenarbeiten, kooperieren usw. Exakt das Gegenteil der Trump-Politik.

Alibaba-Chef Jack Ma erhält beim diesjährigen Davos-Treffen sehr viel Aufmerksamkeit. Hier ein Rede-Ausschnitt von ihm, bei dem es darum geht, dass die Globalisierung von niemandem (also auch nicht von Donald Trump) zu stoppen sei. Wenn der Handel eingestellt werde, beginne der Krieg, so seine Worte.

JP Morgan-Chef Jamie Dimon erklärt, wie die USA auf 4%-Wachstum kommen. Endlich weg mit der ganzen Regulierung…

Goldman-Chef Lloyd Blankfein ist glücklich mit Trump´s Wirtschaftspolitik. Warum auch nicht…

Im folgenden Video wird die „IT Industry Skills Initiative“ vorgestellt. Es soll doch tatsächlich der Versuch sein eine Million Arbeiter weiter zu qualifizieren, die durch Automatisierung ihre Arbeitsplätze verlieren. Klingt wie eine symbolische Ablasszahlung für das schlechte Gewissen.

Hier eine interessante Gesprächsrunde von Ökonomen und Bankvorständen über die nächste Finanzkrise.


Angela Merkel. Foto: EU2017EE Estonian Presidency / Wikipedia (CC BY 2.0)



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

7 Kommentare

  1. Herr Fugmann!!!
    Wollen sie mich erschrecken??? (-;

    Beim runterscrollen des Artikels springt einem das riesengroße Bild unserer Kanzerin unerwartet wie ein Raubtier direkt ins Gesicht!

    1. Geschäftsführende Kanzlerin, bitte.
      Und das hoffentlich auch nur noch für kurze Zeit.

  2. Das meine ich aber auch Andreas ! Also wirklich FMW, aber dieses Portrait muss echt nicht sein !

    1. @Andreas, @Marcus, das nennt man Hypersensibiliserung – eine Art Giftzufuhr, um euch abzuhärten :)

  3. Avatar
    vier saeulen system

    Mein Geld ist es ja zum Glueck nicht…
    http://www.wiwo.de/politik/deutschland/oekonom-malcolm-schauf-merkel-ist-deutschlands-grosses-problem/20880702.html
    ….Kein Mensch kann verstehen, warum die Deutschen dieser europäischen Vergemeinschaftung der Schulden zustimmen…..

    1. Danke für den Hinweis.

  4. Ja, die falsche Ehrenbezeugung für Frau Merkel, einige Fremdwörter aus dem MINT-Bereich, die Deutschen und nun auch die Europäer sind Schuld, schuldig für die Misere in Afrika und sollen nun die Verantwortung tragen, das Wort Deutsche hat Sie wohl nicht benutzt?, Herr Schwab und die seinen werden ihr weiterhin Hilfe leisten, sie unterstützen. Oppositionen werden gemeinsam bekämpft, bekommen Sie, Frau Merkel das endlich in den Griff, diese 10 %?

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage