Aktien

Zalando-Quartalszahlen: Corona-Boom deutlich erkennbar

Zalando hat heute seine Quartalszahlen veröffentlicht. Darin erkennt man klar den Corona-Boom. Die Menschen kaufen deutlich weniger stationär ein, sondern online. Hier die wichtigsten Kennzahlen.

Der Umsatz liegt bei 1,85 Milliarden Euro (Vorjahresquartal 1,52).

Der Nettogewinn liegt bei 58,5 Milliarden Euro (Vorjahresquartal 13,6 Millionen Euro Verlust).

Die Seitenaufrufe bei Zalando steigen im Jahresvergleich von 1 Milliarde auf 1,27 Milliarden.

Die Zahl der aktiven Kunden steigt von 29,5 auf 35,6 Millionen.

Die Anzahl der Bestellungen steigt von 34,7 auf 44 Millionen.

Die Zalando-Aktie reagiert heute früh mit +1 Prozent. Wozu man sagen muss, dass die Aktie das für Online-Händler positive Szenario schon gut eingepreist hatte in den letzten Monaten. Seit Februar vor Beginn des Börsencrash im März ist die Aktie kräftig gestiegen von 49 bis auf aktuell 86 Euro.

Zalando zu den Quartalszahlen auszugsweise im Wortlaut:

Insbesondere die schnell gestiegene Nachfrage von Kunden nach digitalen Angeboten im Zuge der Covid-19 Pandemie, sowie die starke Entwicklung des Partnerprogramms und der Zalando Lounge, haben das Wachstum im dritten Quartal angetrieben.

Finanzvorstand David Schröder sagt: „Die zweite Welle der Corona-Pandemie startet zwar deutlich heftiger als erwartet, aber wir sind viel besser vorbereitet als zu Beginn der Pandemie. Als Starting Point for Fashion können wir nicht nur selbst auf die gesteigerte Kundennachfrage nach digitalen Angeboten reagieren, sondern sie auch in Umsatz für unsere Partner umwandeln. Wir investieren auch weiterhin, um unser starkes Wachstum über das Jahr 2020 hinaus voranzutreiben. Dabei folgen wir unseren strategischen Prioritäten: Ausbau unseres aktiven Kundenstamms, Vertiefung der Beziehungen zu unseren Kunden und die Transformation zur Plattform.”

Aufgrund der starken finanziellen Performance hat Zalando die Prognose für das Gesamtjahr 2020 am 8. Oktober 2020 angehoben. Das Unternehmen rechnet nun in diesem Jahr mit einem Wachstum des Bruttowarenvolumens (Gross Merchandise Volume, GMV) von 25-27 Prozent, einem Umsatzwachstum von 20-22 Prozent, sowie einem bereinigten EBIT zwischen 375-425 Millionen Euro. Zuletzt ging Zalando nach der am 15. Juli 2020 veröffentlichten Prognose von einem GMV-Wachstum von 20-25 Prozent, einem Umsatzwachstum von 15-20 Prozent und einem bereinigten EBIT zwischen 250-300 Millionen Euro aus.

Grafik zeigt Zalando-Quartalszahlen im Detail

Der Zalando-Vorstand
Der Zalando-Vorstand. Foto: Zalando



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

1 Kommentar

  1. Der NettoGEWINN liegt bei 58.5 Mrd, bei 1.58 Mrd Umsatz….hmm das ist mal ne Leistung…was war das Geschäftsmodell? Mit 1.58 Mrd Tesla Optionen mit Hebel 16 kaufen 😂😂😂

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage