Folgen Sie uns
  • Direkt Trade
  • marketsx
  • Täglich Handelssignale für den DAX

Finanznews

Aktienmärkte: Der entscheidende Buchstabe “V”! Videoausblick

Avatar

Veröffentlicht

am

Die Aktienmärkte haben eine “V-Erholung” der Wirtschaft längst eingepreist – aber gibt es diese berühmte V-Erholung wirklich? Nach dem Rücksetzer der Vorwoche gestern die Aktienmärkte mit Gewinnen – eigentlich ohne handfeste Gründe (vermutlich eine technische Erholung aus einem kurzfristig überverkauften Zustand). Die asiatischen Märkte heute Nacht zunächst deutlich im Plus, aber belastend wirkt, dass China nun das neue Hongkong-Gesetz verabschiedet hat. Die Reaktion der USA bisher nicht wirklich beängstigend aus Sicht Chinas, aber die geopolitischen Spannungen zwischen den beiden Supermächten könnten heute Markt-relevant werden. Die Aktienmärkte laufen sich langsam warm auf den “Super-Donnerstag” mit den US-Erstanträgen und dem US-Arbeitsmarktbericht – am US-Arbeitsmarkt ist bislang jedenfalls keine V-Erholung erkennbar..

capital.com DAX

Werbung

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

6 Kommentare

6 Comments

  1. Avatar

    Torsten

    30. Juni 2020 09:37 at 09:37

    V wie Vugnann
    oder wie. „ Einer vlog übers Varrad“

    :))

  2. Avatar

    Nachtstützer

    30. Juni 2020 10:33 at 10:33

    Technische Erholung ?? Eher Kriminelle Stützung nach 21: Uhr u.über Nacht. Die staatlichen, wahlkampftechnischen Bewegungen passieren ja immer ausserbörslich. Die 200 Tageslinie beim S&P konnte somit ( noch) gehalten werden.Irgendwann wenn der ganze US- Schrott der Fed gehört, könnte dann eine kleine Preisanpassung passieren.
    Die Wallstreet- Gnomen helfen sicher bei diesem Spiel, die FED u.Blackrock sind ja gute Partner.
    Wenn sich die Nichtwahl des Donald abzeichnet, werden alle für sich schauen u.das Casino fluchtartig verlassen.

  3. Avatar

    Lausi

    30. Juni 2020 10:50 at 10:50

    Lieber Herr Fugmann, am besten Sie lassen sich ein V auf die Stirn tätowieren – dann fällt das mit der Narbe auch nicht so auf! ;-) Ein V kann ja auch für Victory stehen…

  4. Avatar

    Tschö mit Ö

    30. Juni 2020 10:59 at 10:59

    CIAO MIT V

  5. Avatar

    Peter Sallister

    30. Juni 2020 13:27 at 13:27

    Hallo Fugmann-Fans im Kommentierbereich!

    Wollen wir nicht etwas präziser agieren?
    Wir haben keine V-Erholung! Das sei auch unserem Meister Markus ans Herz gelegt!
    Wir haben eine, in Neudeutsch ausgedrückt, V-L RECOVERY !

    Mal V, mal L, und keiner weiß wohin die Reise geht.

    V stands for “Very” and L stands for “Low”. Ergebnis: Very Low Recovery.

    2 Alsterwasser helfen das besser zu erfassen.

  6. Avatar

    Torsten

    30. Juni 2020 15:28 at 15:28

    V Erholung heisst doch nur „wir tolerieren keinen Einbruch, jeder Einbruch der Wirtschaft muss ein V wie Versehen sein“
    Explodiert heute eine Atombombembe, dann geht es bereits morgen vor Börseneröffnung wieder bergauf, neue Chancen, alles eingepreist.

    Wenn die Börse einbricht und dann wieder steigt, sieht die Börse in die Zukunft. Aber bevor es abwärts geht kann es die weitblickende Börse komischerweise nicht erkennen. Paradoxon .

    Ich gehe davon aus das die US- Alo Corona Hilfe nochmal 13 Wochen verlöngert wird. Dann klnnen die Robin Hood Trader weiter die Märkte mit ihrem Zusatzeinkommen füttern und sichvreich fühlen oder werden? :)

    Ich schau mal was das Wetter draussen macht und werde die Zeit für eine Sport Investition nutzen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Finanznews

Aktienmärkte: Welche US-Daten stimmen, welche nicht? Videoausblick

Avatar

Veröffentlicht

am

Das wichtigste Ereignis für die Aktienmärkte dürften heute die US-Arbeitsmarktdaten sein – also die US-Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe und die fortgesetzten Anträge auf Arbeitslosenhilfe. Seltsamerweise vermitteln diese US-Erstanträge ein ganz anderes Bild als die großen US-Arbeitsmarktdaten (non farm payrolls) – sie widersprechen sich geradezu. Welche Daten stimmen, welche nicht? Gestern sind die Aktienmärkte der Wall Street in der letzten Handelsstunde nach oben gedreht, angeführt vom Nasdaq – aber ausser dem Tech-Index scheinen die Aktienmärkte vor Beginn der US-Berichtssaison in einer Seitwärtsbewegung fest zu hängen, das gilt vor allem für den Dax. Wichtig werden heute auch die Aussagen von Lighthyzer zum Handelsdeal mit China (19.00Uhr deutscher Zeit)..

capital.com DAX

Werbung

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Finanznews

Gold: Wie hoch klettert das Edelmetall? Marktgeflüster (Video)

Avatar

Veröffentlicht

am

Das Highlight des Tages ist der Anstieg von Gold über die Marke von 1300 Dollar! Wie weit wird der Preis noch steigen, nachdem deutlich mehr Geld als im Gefolge der Finanzkrise in ETFs geflossen sind, die Gold basiert sind? Ein entscheidender Punkt ist die Bilanz der Notenbanken – und bei der wichtigsten Notenbank der Welt – also der Fed – ist die Bilanzsumme derzeit leicht rückläufig, während die Bilanzsumme der EZB ein neues Allzeithoch erreicht. Je mehr digitales Geld die Notenbanken drucken, umso besser für den Preis von Gold. Im kurzen Zeitfenster dürfte noch Luft sein bis zur Marke von 1850 Dollar. Die Aktienmärkte heute volatil – zwischen Hoffnung auf eine Erholung der Konjunktur und den nach wie vor extrem hohen Corona-Zahlen in den USA..

capital.com DAX

Werbung

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Finanznews

Aktienmärkte: Kommt jetzt die Korrektur? Videoausblick

Avatar

Veröffentlicht

am

Kommt jetzt nach der Rally die eiegntlich überfällige Korrektur der Aktienmärkte? Gestern zunächst ein guter Start an der Wall Street, der Nasdaq wieder einmal mit neuem Allzeithoch. Aber dann setzte eine Korrektur-Bewegung ein – eigentlich ohne eine Nachricht, die für diese Kursbewegung verantwortlich gemacht werden könnte. Ist das Band schlicht überdehnt, vor allem bei den US-Tech-Werten? Die Wall Street und damit die globalen Aktienmärkte hatten lange die Gefahr ignoriert, dass die Erholung der US-Wirtschaft ins Stocken geraten dürfte, wenn die Coronakrise nicht bald endet oder abflaut. Nun zeigen sich in den über Big Data generierten Informationen bereits klare Abschwächungstendenzen. Mit der US-Berichtssaison wartet nun ein Abgleich zwischen Realität und Kursen..

capital.com DAX

Werbung

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Meist gelesen 7 Tage

ico Capital.com
Capital.com CFD Trading App
Kostenfrei