Finanznews

Das 1.Gebot der Trading-Bibel! Aktienmärkte: „Du sollst nicht gegen die Fed kämpfen“! Videoausblick

Warum diese Rally auf wackeligen Beinen steht!

Die Aktienmärkte steigen und steigen – aber die Luft wird jetzt immer dünner, denn die Märkte steigen gegen den Willen der US-Notenbank Fed. Und das erste Gebot der Trading-Bibel lautet: „du sollst nicht gegen die Fed handeln“! Je höher aber die Aktienmärkte steigen, umso schwerer wird es für die US-Notenbank, die Inflation wirksam zu bekämpfen – denn je voller die Depots sind, umso mehr steigt das Bedürfnis nach Konsum und damit das Ungleichgewicht zwischen Nachfrage und Angebot, das der Hauptreiber der Inflation ist. Nun haben mehrere Fed-Mitglieder die Märkte eindeutig gewarnt – aber die Rally läuft weiter, auch getrieben durch einen Short-Squeeze. Der Fokus liegt nach den besser als erwartet ausgefallenen US-Arbeitsmarktdaten nun auf den Daten zur Inflation in den USA (Mittwoch)..

Hinweise aus Video:

1.S&P 500 im Strudel von Inflation, Rezession und künftiger Zinswende

2. Pelosi in Taiwan: Stampfe auf das Gras, um die Schlange zu erschrecken



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

3 Kommentare

  1. das 1. Gebot ist aber: Guck dir den Fugi an!!!!!!!!!!

    :-)

    Schön das Sie wieder da sind!

  2. Dr. Sebastian Schaarschmidt

    Die Anleihenrenditen sinken schon wieder, deshalb geht’s heute wieder hoch. Am Freitag waren die gestiegen, deshalb ging’s im Markt runter.

    Ab einem gewissen Level verhalten sich Renditen und Aktienkurse wie kommunizierende Röhren.

  3. Pingback: Meldungen vom 8.8.2022 | das-bewegt-die-welt.de

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage