Indizes

Aktienmärkte und Ölpreis glauben aktuell an begrenzten Angriff auf Iran

Wichtige Aussage von ARD-Expertin Natalie Amiri!

Grafik: pikepicture-Freepik.com

Die Lage kann sich im Laufe des Tages oder am Wochenende natürlich noch ändern. Israel kann weitere Angriffe gegen den Iran starten, der Iran kann zurückschlagen usw. Aber für den jetzigen Augenblick kann man sagen: Die Aktienmärkte, und auch die Händler für Öl glauben in diesem Augenblick offenbar daran, dass die heute früh durchgeführten Angriffe von Israel gegen den Iran einen begrenzten Umfang hatten, der keine oder nur eine milde Gegenreaktion des Irans hervorrufen wird.

Denn wäre es ein massiver Angriff gewesen, wären die Aktienmärkte bis jetzt weiter abgestürzt. Aber die Kursreaktionen zeigen: Erst ging es heute Nacht bergab, dann eine Erholung! Der Nasdaq 100 verlor auf CFD-Basis heute Nacht 300 Punkte, um bis jetzt fast den ganzen Verlust wieder aufzuholen. Der Ölpreis (amerikanisches WTI-Öl) stieg von 82 auf 85,50 Dollar, um bis jetzt auf 83,16 Dollar zu fallen. Der Chart zeigt die Bewegung seit gestern Abend (Nasdaq blau, Öl orange). Diese bis jetzt laufende Entspannungsbewegung signalisiert (sinngemäß ausgedrückt): „Es war halb so schlimm. Israel hat seinen symbolischen Gegenangriff durchgeführt, und damit war es das, der Iran muss nicht mit Gegenangriffen reagieren.“

Chart zeigt aktuelle Reaktion der Aktienmärkte und im Ölpreis auf Israel-Angriff gegen den Iran

Dass die Zerstörungen im Iran gering waren, wird aktuell zumindest von iranischer Seite behauptet. Aber aktuell gibt es dazu noch keine gesicherten Erkenntnisse. Laut Atomaufsichtsbehörde IAEA wurden keine Atomanlagen im Iran beschädigt. Wichtig könnte diese aktuelle Aussage von ARD-Expertin Natalie Amiri sein:

Aber für Aktienmärkte und für den Ölpreis gilt: Abwarten! Noch ist es ein ganz frischer Angriff. Ob weitere Angriffe folgen, wie der Iran reagieren wird, das ist alles noch unklar. Das kann an der Börse ein volatiler Tag werden, vor allem weil es ein Freitag ist, und sich aktive Anleger entscheiden müssen, wie man sich vor dem Wochenende positionieren soll.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

4 Kommentare

  1. Syrien wurde heute Nacht mit einem israelischen Luftangriff konfrontiert. Diese Invasion scheint der sogenannten Naher und Mittlerer Osten-Expertin Natalie Amiri offenbar entgangen zu sein.

    1. ohh, die Dauer-Bullen tauchen nach langem Schweigen wieder auf…

  2. Ja die Börsen nehmen doch anscheinend die Zukunft voraus, das war früher so.Heute wo kurzlaufende Derivate den Markt bestimmen, wird halt bei der kleinsten Entspannung Gewinn mitgenommen und das Spiel beginnt wieder von vorne.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage

Exit mobile version
Capital.com CFD Handels App
Kostenfrei
Jetzt handeln Jetzt handeln

75,0% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld.