Folgen Sie uns

Finanznews

Aktienmärkte: USA – Land der Statistik-Wunder! Marktgeflüster (Video)

Avatar

Veröffentlicht

am

Die Aktienmärkte an der Wall Street haben heute (im Gegensatz zum Dax) gute Laune – und dafür sorgten nicht zuletzt Statistikwunder! So heute der ADP Arbeitsmarktbericht, der für den abgelaufenen Monat zwar schwächer als erwartet ausfiel, aber dafür wurde der Vormonat um fast sechs Millionen Stellen nach oben revidiert. Das wirkt genauso befremdlich wie die letzten Daten zu den non farm-payrolls (große US-Arbeitsmarktdaten), die ebenfalls massiv von der Erwartung nach oben abgewichen waren. Wenn das so weiter geht, haben wir spätestens zur US-Wahl Vollbeschäftigung im Land der unbegrenzten Möglichkeiten (und begrenzt unmöglicher Statistiken). Kommen morgen dann wieder ähnlich merkwürdige US-Arbeitsmarktdaten?

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

5 Kommentare

5 Comments

  1. Avatar

    Faktist

    1. Juli 2020 19:33 at 19:33

    Es kommt bald die Zeit der Whistleblowern bezüglich der US Wirtschafts-Statistiken!!! Das wird dann lustig… hoffe dass es bald geschieht und nicht erst wenn die Krise vorbei ist.

    100% gibt es Menschen die über den Betrug bescheid wissen. Höchstwahrscheinlich wurden auch schon manche dieser Menschen aus dem Weg geräumt, damit die Infos bloss nicht an die Öffentlichkeit dringen. Dem Land bzw. dem Staat ist alles zu zutrauen. Verlogenens Drecksland => USA!

    Verblödete Bevölkerung glaubt alles dem Hüttchenspieler aus WDC Washington DC nicht WDC Wirecard LOL

    Wie kann man nur mit so öffnetlichen Lügen druchkommen!?!?!?

  2. Avatar

    Kritisch on fire

    1. Juli 2020 20:51 at 20:51

    Schönen Abend!
    Ja, und wenn diese sog. Statistiken nicht den gewünschten Effekt bewirken wird eben ein Stimmulus der FED in Höhe von 1 – 3 Bio. lanciert. Bin schon neugierig wann es soweit sein wird.

  3. Avatar

    Peter Sallister

    1. Juli 2020 21:12 at 21:12

    Diese Internetseite nimmt gerne auf Historisches Bezug. Warum nicht.

    Ich erinnere mich vom Geschichtsunterricht her daß es mal vor so 2000 Jahren in Judäa(?) die längere Belagerung einer Burganlage gab. Die Verzweiflung der Eingeschlossenen war riesig, die Vorräte gingen zuende. Die hoffnungslose Lage stachelte aber die Verteidiger zu kreativen Höchstleistungen an.
    Auf der Burgzinne wurde gebratenes Hühnervieh verzehrt und die noch duftenden Knochen flugen den Angreifern um die Ohren die mit Hungerattacken und Resignation reagierten.

    Trump ist in der gleichen Lage wie der Boss der beschriebenen Burg. Obwohl auf dem Zahnfleisch kriechend, obwohl die Lage katastrophal ist, inszeniert er gegenüber den Angreifern, den Realisten und Wahrheitsliebenden, eine Comedia dell’arte grandiosen Ausmaßes die sich gewaschen hat.
    “Alles ist gut!”
    “Aber jetzt kommt das Beste!”
    “In Zukunft wird alles noch viel, viel besser! Die Statistiken zeigen es euch”
    “Hört nicht auf die Umnachteten, die Irregeleiteten, die nur Verwirrung stiften!”

    Es wäre jetzt ein Fehler sich unbedingt kurzfristig auf ein Platzen der Comedia, der Blase, der Realitätsferne zu versteifen. Denn das Häuflein der verzweifelten Illusionisten steht wie damals in Judäa mit dem Rücken zur Wand und die Kreativität anderen gute Zeiten vorzugaukeln wird gewaltig sein sein. Psychologisch perfekt ausgefeilt und ein Timing vom Allerfeinsten. Und sobald jemand ‘Land unter” brüllt und die Notbremse zieht fängt die Notenpresse an zu rattern.

    Da perlen kritische Stimmen wie die von unserem Meister Fugmann ab wie Wassertropfen auf Teflon.
    Irgendwann müßte eigentlich die Comedia zu Ende sein. Mit etwas häßlichen Nebengeräuschen. Aber wann?

    • Avatar

      Carl

      2. Juli 2020 05:02 at 05:02

      Super Kommentar!

      Antwort: Hoffentlich bald!

  4. Avatar

    Roland

    1. Juli 2020 22:45 at 22:45

    Es ist so herrlich mit diesen risikofreien Märkten. Gute Konjunkturdaten zeigen, wie nah die Wirtschaft, besonders in den USA, an der V-Erholung ist. Kommen mal etwas weniger gute Daten – schlechte Daten wäre frech zu sagen – dann ist das auch gut, weil dann neue Stimulus-Hoffnungen die Anleger positiv stimmen. Das sind Börsen wie gemalt, ohne großes Rückschlagspotential. Ich muss immer lachen, wenn irgendwo ein Fantast vom Test der Märztiefs fabuliert…:-D

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Finanznews

Aktienmärkte: Super-Donnerstag – und historische Zahlen! Videoausblick

Avatar

Veröffentlicht

am

Das wird ein großer, ja geradezu historischer Tag für die Aktienmärkte: zunächst die Zahlen zum BIP aus Deutschland (10.00Uhr; Erwartung -9,0%), dann um 14.30Uhr die Zahlen zum US-BIP, bei dem ein Einbruch von historisch noch nie gesehenen -34% erwartet wird. Damit haben die Aktienmärkte gewisssermaßen erstmals eine Bestätigung dafür, was man bereits weiß – aber eben bislang nicht schwarz auf weiß hat. Dann nachbörslich die Zahlen von Amazon, Apple, Alphabet und Facebook, womit gut 30% der Marktkapitalisierung des Nasdaq 100 bewegt wird. Gestern sorgte Fed-Chef Powell mit seinen Aussagen für ein Wechselbad der Gefühle – obwohl keine seiner Aussagen wirklich neu waren. Schafft der Dax am Super-Donnerstag den Ausbruch aus seiner Lethargie der letzten Tage?

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Finanznews

Aktienmärkte: Erst Sommerloch, dann Gewitter? Marktgeflüster (Video)

Avatar

Veröffentlicht

am

Endet mit dem heutigen Handelstag das Sommerloch der Aktienmärkte? Ab heute Abend geht es ans Eingemachte mit den Aussagen der Fed, morgen folgt dann der Super-Donnerstag mit den Zahlen von Amazon, Apple, Alphabet und Facebook – die zusammen eine Marktkapitalisierung haben, die deutlich höher ist als das BIP Deutschlands. Kommt jetzt mit den Zahlen der Tech-Schwergeichte endlich eine Richtungsentscheidung für die Aktienmärkte? Der Dax jedenfalls tritt seit letztem Freitag komplett auf der Stelle. Es “riecht” nach der Ruhe vor dem Sturm, zumal der August ohnehin ein Monat der Extreme ist – der Monat mit der besten Performance des VIX, also des “Angstbarometers”..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Finanznews

Aktienmärkte: Die fiskalische Klippe! Videoausblick

Avatar

Veröffentlicht

am

Die Aktienmärkte der Wall Street rutschten gestern zum Handelsschluss deutlicher ins Minus – Grund dafür war die Sorge vor der “fiskalischen Klippe”. Denn es wird nun immer wahrscheinlicher, dass es noch lange dauern könnte, bis es eine Einigung zwischen den US-Demokraten und den US-Republikanern geben wird in Sache neuem Stimulus – schon innerhalb der US-Republikaner gibt es starke Differenzen. Als Faustregel kann gelten: je länger es bis zu einer Einigung dauert, umso schlechter für die US-Wirtschaft – und umso schlechter für die Aktienmärkte! Heute im Fokus die Fed-Sitzung und die Anhörung der Chefs der großen US-Tech-Konzerne – aber faktisch warten alle auf den “Super-Donnerstag”..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Anmeldestatus

Meist gelesen 7 Tage