Europa

Aktuell: Industrieproduktion im Juli stark rückläufig

Gestern berichteten wir über die deutlich rückläufigen Auftragseingänge in der deutschen Industrie. Seit Monaten geht es bergab. Und heute hat das Statistische Bundesamt die Daten zur Industrieproduktion (genauer gesagt „Produktion im Produzierenden Gewerbe“) für den Monat Juli veröffentlicht. Sie sinkt im Monatsvergleich zu Juni um 0,6%, wobei ein kleines Plus erwartet wurde. Im weitaus wichtigeren Jahresvergleich von Juli 2018 zu Juli 2019 sinkt die deutsche Industrieproduktion um 4,2%. Im Vormonat war es im Jahresvergleich ein Minus von 4,7%. Im folgenden Chart seit dem Jahr 2011 sieht man die Industrieproduktion in blau (seit mehr als einem Jahr geht es bergab), den Bau in rot. Noch hilft der Bau der Gesamtkonjunktur – noch. Aber Daten von gestern zeigen auch düstere Wolken für diesen Sektor!

Industrieproduktion Chart seit 2011

Beispielfoto für Industrieproduktion -Arbeiter bei Siemens
Beispielfoto: Arbeit an einer Turbine von Siemens. Foto: Siemens (CC BY-SA 3.0)



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

2 Kommentare

  1. Selbst wenn es einmal wieder etwas besser laufen würde, ginge es immer weiter bergab. Heute will doch keiner der Jungen einen handwerklichen Beruf erlernen, 85% wollen zum Staat! Es ist doch heute schon so mit den Handwerkern, braucht man einen, dann kommt er in vier Wochen! Bei 8 Millionen HARTZ 4 Empfängern und 3 Millionen Arbeitslosen ist es schier ein Rätsel was hier passiert!

  2. Pingback: Meldungen vom 6. September 2019 | das-bewegt-die-welt.de

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage