Konjunkturdaten

Aktuell: ISM Index schwächer

FMW-Redaktion

Der ISM Index Dienstleistung ist mit 55,3 schwächer ausgefallen als erwartet (Prognose war 56,1). Hier die Unterkomponenten:

– Produktion Dez 58,7 (November: 58,2)

– Beschäftigung Dez 55,7 (November: 55,0)

– Preise Dez 49,7 (November: 50,3)

– Auftragseingang Dez 58,2 (November: 57,5)

Die US-Industrieaufträge hingegen sind mit -0,2% ausgefallen wie erwartet.

Zuvor war der von der Firma Markit ermittelte Eikaufsmanagerindex in der finalen Veröffnetlichung auf 54,3 gefallen. Markit spricht in seinem Komentar zu den Zahlen von einer spürbaren Eintrübung der US-Konjunktur:

„Service sector optimism at weakest level since July (..) The PMI surveys show the service sector losing momentum alongside a stalling of growth in the manufacturing sector“.

In einer ersten Reaktion auf den ISM Index und die US-Industrieaufträge zeigen die US-Aktienmärkte weitere Schwäche, der Dollar bleibt insgesamt wenig verändert..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage