Allgemein

Aktuell: Schweiz verkündet unbegrenzte Finanz-Bazooka

Die Schweiz baut über die SNB unlimitierte Bazooka

Im Kampf gegen das Coronavirus hatten die EZB und die Fed in den letzten Tagen gigantische Bazooks verkündet, um die wirtschaftlichen Folgen bekämpfen zu können. Die Märkte werden mit Geld geflutet. Und die Schweiz? Ganz aktuell verkündet die Schweizerische Nationalbank (SNB) eine volumenmäßig unbegrenzte Finanz-Bazooka. Dafür haben sich Regierung, SNB und Finanzmarktaufsicht in der Schweiz zusammengetan. Und als Folge der Übereinkunft entsteht über die SNB nun die sogenannte „SNB-COVID-19-Refinanzierungsfazilität“ (CRF). Hier im Wortlaut von der SNB:

Diese Massnahme zielt darauf ab, die Kreditversorgung der Schweizer Wirtschaft zu stärken, indem dem Bankensystem zusätzliche Liquidität zur Verfügung gestellt wird. Die CRF ist betragsmässig unlimitiert, und Bezüge können jederzeit getätigt werden. Die CRF wirkt im Zusammenhang mit den Bürgschaften des Bundes für Unternehmenskredite. Die Fazilität erlaubt es den Banken, gegen Hinterlegung der vom Bund garantierten Kredite bei der Nationalbank Liquidität zu beziehen. Die Nationalbank ermöglicht so den Banken, ihre Kreditvergabe rasch und in grossem Umfang auszudehnen und gleichzeitig über die dazu notwendige Liquidität zu verfügen. Der Zins für diese Refinanzierungsgeschäfte entspricht dem SNB-Leitzins. Im Rahmen der CRF kann die Nationalbank auch zusätzliche Refinanzierungsgeschäfte durchführen, um dem Bankensystem bei Bedarf weitere Liquidität zuzuführen. Die CRF ist ab dem 26. März 2020 verfügbar.

Um die regulatorischen Vorgaben der veränderten Situation anzupassen, hat die Nationalbank ausserdem dem Bundesrat nach Anhörung der FINMA beantragt, den antizyklischen Kapitalpuffer per sofort auf null Prozent zu senken. Dies soll die Banken in ihrer zentralen Rolle bei der Kreditvergabe zusätzlich stärken.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

2 Kommentare

  1. Na ja, was auffällig ist, dass die Schweiz offenbar schwer betroffen ist von dem Virus.

    Und ganz ehrlich, das hätte ich nicht gedacht, während Deutschland… ?, doch dass man man sagen, alleine die Mortaliätsrate bei uns, das ist niedrig, ohne jede Frage.

    Deutschland hat eher Probleme mit deren Randstaaten, siehe Elsaß und man wird wohl den Franzosen helfen.

    UJnd Südeuropa stürtzt ab…Hygiene, Hygiene…

  2. Pingback: Aktuelles vom 26.03.2020 | das-bewegt-die-welt.de

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage