Allgemein

Aktuell: US-Verbrauchervertauen besser – US-Aktienmärkte steigen

FMW-Redaktion

Das US-Verbrauchervertrauen (conference board) ist mit 104,1 besser ausgefallen als erwartet (Prognose war 99,0; Vormonat war 101,8). Die Einschätzung der Lage steigt von 125,3 auf 128,5, die Erwartung von 86,1 auf 87,8.

Dazu schreibt das Conference Board:

“Consumer confidence increased in September for a second consecutive month and is now at its highest level since the recession,” said Lynn Franco, Director of Economic Indicators at The Conference Board. “Consumers’ assessment of present-day conditions improved, primarily the result of a more positive view of the labor market. Looking ahead, consumers are more upbeat about the short-term employment outlook, but somewhat neutral about business conditions and income prospects. Overall, consumers continue to rate current conditions favorably and foresee moderate economic expansion in the months ahead.”

Zuvor war der Richmond Fed Index mit -8 schwächer ausgefallen als prognostiziert (Prognose war -2), der Markit PMI Service mit 51,9 ebenfalls besser als erwartet (Prognose war 51,1). Markit erwartet nun ein Wachstum von nur 1% im dreiten Quartal und 120.000 neue Jobs im September – nicht eben berauschend..

Gleichwohl steigen in Reaktion auf das besser Verbrauchervertrauen die US-Indizes..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage