Konjunkturdaten

Aktuell: US-Verkäufe bestehender Häuser und US-Frühindikatoren

Die Verkäufe bestehender US-Häuser (November) sind mit -1,7% auf eine Jahresrate von 5,35 Millionen schwächer ausgefallen als erwartet (Prognose war -0,2% auf eine Jahresrate von 5,44 Millionen; Vormonat war +1,5% auf eine Jahresrate von 5,46 Millionen).

Die Verkäufe bestehender Häuser machen etwa 90% des amerikanischen Immobilienmarkts aus und sind daher von besonderer Bedeutung!

Die US-Frühindikatoren (Leading Indicators; November) liegen bei 0,0% (Prognose war +0,1%; Vormonat war -0,2%).



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

1 Kommentar

  1. Die Arbeitslosenzahlen waren heute extrem schwach, Philly FED ein Desaster, die Hausverkäufe mies. Den USD kümmert das alles recht wenig. Allem Anschein nach schlägt der Wahnsinn von den Aktienmärkten jetzt auch an den Devisenmärkten dauerhaft durch 😂

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage