Konjunkturdaten

Aktuell: Verkäufe bestehender US-Häuser

Die Verkäufe bestehender US-Häuser (September) sind mit -3,4% und einer Jahresrate von 5,15 Millionen deutlich schwächer ausgefallen als erwartet (Prognose war -0,7% auf eine Jahresrate von 5,30 Millionen; Vormonat war -0,7% auf eine Jahresrate von 5,34 Millionen).
Dabei sind die Verkäufe aller Preis-Kategorien rückläufig, nun ist das der sechste monatliche Rückgang im Vergleich zu den Vorjahresmonaten in Folge! Die Preise jedoch steigen leicht weiter!

Die Verkäufe bestehender US-Häuser umfassen ca. 90% des amerikanischen Immobilienmarkts und sind daher von besonderer Bedeutung!

Die schwachen Daten seit Jahresbeginn haben die Aktien amerikanischer „home builders“ abstützen lassen – sichtbar in der Kursentwicklung des ETFs XHB:


(Chart durch anklicken vergrößern)



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

1 Kommentar

  1. D.h. dann wohl das die Rückläufe bei den niederpreisigen Häusern größer sind. Also bei denen, wo die finanzielle Situation häufig schon auf Kante…
    Na dann

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage