Allgemein

Anonymous attackiert Elon Musk – sehenswertes Video benennt sämtliche Kritikpunkte

Elon Musk bei der NASA

Anonymous ist eine global agierende anonyme Hackergruppe. Immer wieder sucht sie sich „Opfer“ aus, die nach ihren eigenen Maßstäben gegen ethische oder soziale Grundsätze verstoßen, oder aus sonstigen Gründen. Aktuell hast sich Anonymous Tesla-Chef Elon Musk als Ziel ausgesucht, mit einer Art Warnung. Das folgende 3:47 Minuten lange YouTube-Video ist aus einen ganz bestimmten Grund sehenswert.

Anonymous mit Rundumschlag an Kritik gegen Elon Musk

Die darin von Anonymous aufgezählten Vorwürfe gegen Elon Musk stellen in komprimierter Form alles dar, was Shortseller, kritische Analysten und Journalisten seit Jahren vorbringen. Bisher prallte aber jegliche Kritik an Elon Musk ab, dank seiner Aura des Gurus in Sachen Tech, Raumfahrt, Elektroautos und Kryptowährungen. Die Aura des Erfolgs und des hippen Gründers umgibt ihn, und seine Followerzahl wächst immer weiter mit inzwischen 56,7 Millionen auf Twitter.

Lesen Sie auch

Vor allem in den ersten Monaten diesen Jahres war Elon Musk die Gallionsfigur für kleine Privatzocker, die mit Kryptowährungen viel Geld gemacht haben. Denn Elon Musk pushte die letzten Monate immer wieder Bitcoin und den Dogecoin nach oben, in der Regel mit sinnbefreiten lustigen Tweets. Dann aber folgte die große Kehrtwende (wir berichteten am Freitag darüber). Denn im Mai erklärte Musk völlig unerwartet, dass Tesla schon nach kurzer Zeit die Annahme von Bitcoin als Zahlungsmittel für Tesla-Autos wieder einstellt.

Elon Musk nannte die umweltschädliche Stromgewinnung, die dann letztlich für das Erzeugen von Bitcoin genutzt werde, als Grund für seine Abkehr. Aber hey… als hätte er vorher nicht gewusst, dass Bitcoins auch mit Kohlestrom erzeugt werden. Der Bitcoin rauschte in kurzer Zeit um 50 Prozent in den Keller. Unzählige Krypto-Trader und Musk-Jünger explodierten vor Wut, und überschütteten Musk mit wütenden Reaktionen.

Bitte klicken Sie hier um Teil 2 des Artikels zu lesen

Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

3 Kommentare

  1. Jetzt kommt Leben in die Bude für den Elon ;)

  2. Die Welt wird immer einfältiger und immer mehr Gruppen verlangen die Deutungshoheit über bald jedes Thema und Lebensart, ohne über wirklich reale Zusammenhängen nachzudenken. Solche Gruppen könnte man problemlos einfach ignorieren wenn nicht immer mehr Schnorrnalisten ihnen täglich die Plattformen für diese Dummheiten ausbreiten würden.

  3. Avatar

    Wer viele Fans hat, der muss auch Gegner vertragen können. Insgesamt recht gut recherchiert der Artikel finde ich. Oute mich hiermit auch als TLS Shortseller, allerdings nur immer mit kleinen Beträgen, deshalb lebe ich noch :-)
    Auf die SEC kann man lange warten mit den Tweets, ein erbärmlicher Haufen ….

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage