Europa

Autozulassungen in EU – die totalen Kollaps-Daten für März liegen vor!

Autozulassungen im März kollabieren

Vor vier Wochen berichteten wir über die Autozulassungen in der gesamten EU für den Monat Februar. Da lag der Rückgang im Jahresvergleich noch bei 7,4 Prozent. Aber wir hatten es erwähnt, im März würde (aus nachvollziehbaren Gründen) noch das böse Erwachsen kommen. Die Coronakrise schlägt mit voller Wucht zu, und im April wird es noch düsterer? Aber schauen wir erstmal auf heute! Die Autozulassungen für die gesamte EU wurden heute für den Monat März veröffentlicht vom europäischen Automobilverband „ACEA“.

Autozulassungen brechen ein – Italien kollabiert völlig, in Deutschland ist die Lage nur halb so schlimm

Die Zahlen sind katastrophal. Aber soll man darüber entsetzt oder enttäuscht sein? Wie hätte man in dieser Ausnahmesituation vorher eine Prognose für diesen Einbruch vornehmen können, wie stark der Einbruch ausfallen würde? Im Jahresvergleich gehen die Autozulassungen in der EU im Schnitt um 55,1 Prozent zurück! Es wurden nach 1,26 Millionen Autos im März 2019 jetzt im März 2020 nur noch 567.308 Autos zugelassen. Verständlich, denn bei geschlossenen Autohäusern und vielen neuen Arbeitslosen, wer will oder kann da noch ein Auto kaufen? Wie gesagt, die Daten für April dürften wohl noch gruseliger werden, weil die Shutdowns erst im laufenden Monat März begannen, aber jetzt den ganzen April umfassen!

Für Deutschland hat ACEA bei den Autozulassungen ein Minus von 37,7 Prozent vermerkt. In Frankreich (der Shutdown bei unseren Nachbarn ist viel strikter!) sind es sogar -72,2 Prozent! Spanien ist mit -69,3 Prozent dabei, und Italien mit -85,4 Prozent. Man sieht, in den anderen großen Flächenländern Europas war es ein völliger Kollaps, und Deutschland mit seinen -37,7 Prozent steht sogar noch relativ gut da. Europaweit muss Volkswagen bei den Autozulassungen ein Minus von 46,2 Prozent verkraften, Daimler mit -39,4 Prozent, BMW ist mit -40,7 Prozent dabei. PSA zeigt -68,1 Prozent und Renault -64,7 Prozent. Hier sieht man den stärkeren Shutdown in Frankreich. Die Franzosen kaufen mehr die heimischen Hersteller, daher haben die auch größere Einbußen beim Autoabsatz! FiatChrysler ist mit -76,6 Prozent extrem übel betroffen.

ACEA selbst kann dazu kaum etwas sagen, außer dass die Coronakrise daran schuld ist, weil die Händler geschlossen hatten. Tja, für April wird es vermutlich noch düsterer bei den Daten für die Autozulassungen, bevor es ab Mai langsam wieder bergauf geht? Denn hier in Deutschland dürfen Autohändler ja ab Montag schon wieder öffnen. Hat die Auto-Lobby sich hierzulande im Kanzleramt gut durchsetzen können, anders also der Verband der Gastronomen?

Details zu den EU-Autozulassungen im März



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

11 Kommentare

  1. Pingback: Autozulassungen in EU – die totalen Kollaps-Daten für März liegen vor! – Unser Geld- und Zinssystem

  2. Pingback: Nachrichten vom 17.04.2020 – Teil 2 | das-bewegt-die-welt.de

  3. Und der Witz des ganzen ist ja: obwohl seit Wochen viel weniger Fahrzeuge unterwegs sind, sind die Luftschadstoffe (vor allem die Lieblingsfeinde der Grünen Feinstaub und Ozon) nicht signifikant niedriger als vor 12 Monaten, z.B. am Münchner Stachus:

    https://www.lfu.bayern.de/luft/immissionsmessungen/messwerte/index.htm

    Ergebnis: die ganzen Umweltzonen sind nichts anderes als hinausgeworfenes Geld und Schikane der Bürger!

    1. a) Schreibt sogar Fokus, ein Qualitätsmassenmedium.
      https://www.focus.de/auto/news/diesel-fahrverbote-kaum-verkehr-trotzdem-schlechte-luft-corona-entlarvt-fahrverbote-als-sinnlos_id_11866874.html

      b) Aber die Linken haben schon den Feind gefunden: Die hohen Messwerte sind von Focus und AFD frei erfunden. Also schon wieder Relotiusse.
      https://www.volksverpetzer.de/analyse/fahrverbote-corona/
      Auf die angeblich frei erfundenen Werte im Fokus geht der Autor aber nicht genauer ein. Fokus schrieb z.B.: „Die Monatswerte der Messstation Am Neckartor bereits im Februar und März 2020 unter dem Grenzwert von 40 μg/m³, auch als es noch keinen „Lockdown“ gab. Im gesamten ersten Quartal wird es eine ziemlich genaue Punktlandung auf 40 μg/m³geben.“
      Braucht man ja auch nicht. Dem heutigen Leser reicht grobes Bashing allemal. Beweis des Autors ist nur, der „Relotius“ bei Fokus habe schon mehrmals gegen das Klimahysterie geschrieben und schreibe sogar hier: https://www.fortschrittinfreiheit.de/ueber-uns/positionen
      Ihre geposteten Werte sagen ja dasselbe. Insofern wird an den Werten schon was dran sein, wenn nicht sogar genau das beweisen, was eben Fakt ist, die Dieselhysterie ist erfunden!
      Wer macht sich schon die Mühe oder hat Zeit, etwas genauer hinzuschauen.
      Jedenfalls bereits gefährliches Thema mit viel Emotion und Aggression.

      c) Ein anderer Artikel kam mit Satellitenphotos daher, die „beweisen“, die Luft wäre besser seit den Umweltzonen. Stimmt in München zwar sicher nicht, deswegen wurde ja nachgelegt. Und warum überhaupt Messtationen, wenn Satellitenbilder alles genauso oder besser wissen? Egal. Hauptsache ist ja, das wir zahlen.
      https://eos.com/high-resolution-images-de/
      Verschwörungsfrage: Was wird eigentlich mit dem ganzen Grünen-Geld gemacht? Aufgeforstet? Geforscht? Windräder und Solarzellen gebaut? Staatsgeheimnis! Fort Knox.

      1. Hallo Sabine, zum 5. Mail in einer Woche auf ein und denselben längst widerlegten Artikel verlinkt. Sie beginnen zu schwächeln, bitte heute noch 2 Mal posten, damit wir wieder beim 1-Tages-Durchschnitt sind 🙈 😂

      2. https://www.epochtimes.de/umwelt/am-neckartor-steigende-feinstaub-werte-trotz-ausgangsbeschraenkung-stickoxid-gleichbleibend-a3200572.html

        Hab noch einen Link dazu gefunden. Die Zahlen sind wohl echt.

        Die Zahlen sind wohl echt schlecht für die von steuergeldern bezahlte DUH.

        1. Nur für Leute, die Langeweile haben, und bei denen am Fenster grad nix los ist.

        2. @Sabine, Epochtimes ist natürlich eine wissenschaftlich anerkannte Quelle, gegen die kein Kraut gewachsen ist: Wir sind die Borg. Widerstand ist zwecklos. Sie werden assimiliert 👽

          Ich ziehe mich demütig an mein Fenster zurück und sehe Berge, das Meer, ein bisschen Eis und Schnee, viel Schlamm und ganz weit weg am Horizont die Auspuffgase eines flüchtigen und heulenden Osteuropäers im gemütlichen 16-Liter-SUV.

          Nix los vorm Fenster, viel los hinterm Fenster im Labor und den Büros. Viele neue Erkenntnisse zum Klimawandel. Gegen epochale Erkenntnisse einer chinesischen Zeitung mit Sitz in Amerika bin ich jedoch machtlos. Einer Vereinigung, deren deutscher Ableger zum Sprachrohr und zur Hauptinformationsquelle von Pegida und vergleichbaren Voll-Checker-Bunnies geworden ist, habe ich nichts entgegen zu setzen.

          Ich erbitte Gnade und Nachsicht. Ich poste freiwillig und verbreite das Diesel-Pro-19-Virus nun widerspruchslos als Super-Spreader. Ich bin geläutert:
          https://www.focus.de/auto/news/diesel-fahrverbote-kaum-verkehr-trotzdem-schlechte-luft-corona-entlarvt-fahrverbote-als-sinnlos_id_11866874.html

          Bitte, liebe Borg, assimiliert mich nicht, KRALLT mich nicht, lasst mich in FRIEDRICH, HOMMt ohne mich zu pOTTE, derWEIK der Dirk seinen MÜLLer verzapft.

          Nur zur Vorsicht und gegen Langeweile, falls es jemand noch nicht gelesen hat:
          https://www.focus.de/auto/news/diesel-fahrverbote-kaum-verkehr-trotzdem-schlechte-luft-corona-entlarvt-fahrverbote-als-sinnlos_id_11866874.html

          1. Jetzt poste ich auch ein weiteres mal einen Link (s.u.), und, lieber Leftutti, hilf mir doch bitte bei der Einordnung von diesem Skandal. Danke & schönes WE

            https://youtu.be/U6IITPDCQAs

          2. @Lausi, 👍
            Was soll man da noch einordnen? Das beweist doch Tatsachen, untermauert Fakten. Die Welt ist Corona-frei, alles nur kommunistisch-sozialistischer Deep State. Alles Fake, alternative Fakten, links-grüne Panik- und Untergangs-Szenarien. Es gibt keinem Klimawandel, keine Schadstoffbelastung. Alles sauber, alles frisch. Auch dir Danke & schönes WE

            Habe ich heute schon erwähnt:
            https://www.focus.de/auto/news/diesel-fahrverbote-kaum-verkehr-trotzdem-schlechte-luft-corona-entlarvt-fahrverbote-als-sinnlos_id_11866874.html

  4. Habe ich heute schon erwähnt, dass es zwei scheiß kalte Nächte unter 10° C Plus im April gab? Ein eindeutiger Beweis für eine neue Eiszeit. Schreibt sogar ein Qualitätsmassenmedium wie Focus.
    https://www.focus.de/auto/news/diesel-fahrverbote-kaum-verkehr-trotzdem-schlechte-luft-corona-entlarvt-fahrverbote-als-sinnlos_id_11866874.html

    Bestätigt durch den DWD:
    https://www.dwd.de/DE/presse/pressemitteilungen/DE/2020/20200330_deutschlandwetter_maerz2020_news.html
    https://www.dwd.de/DE/wetter/thema_des_tages/2020/4/18.html

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage