Allgemein

Bank-Experte zur US-Wahl: Warum Trump nicht ganz Unrecht hat, und wie es mit den Märkten weitergeht

Roland Hirschmüller von der Baader Bank erwähnt in seiner ganz aktuellen Video-Analyse, dass Donald Trump mit seinem Sieger-Tweets nicht so ganz Unrecht habe. Denn die Republikaner konnten im Senat sogar noch zulegen, obwohl sie das Repräsentantenhaus einbüßten. Für Donald Trump werde es in Sachen Innenpolitik schwieriger zu regieren. Aber in der Außenpolitik habe er weitestgehend freie Hand. Das bedeute, dass Trump sich wohl umso mehr um die Außenpolitik kümmern werde.

Das bedeute noch mehr Gegenwind für China und Europa. Ab morgen beginne laut Hirschmüller bereits der Präsidentschafts-Wahlkampf in den USA, und da sehe es für Donald Trump aufgrund der brummenden Wirtschaft gar nicht so schlecht aus. Man beachte bitte auch, dass Trump gestern wichtige Staaten wie Florida und Ohio gewonnen habe. Welche Auswirkungen die aktuelle Wahl für Aktien und Devisen hat, dazu äußert sich Hirschmüller ebenfalls im Video.

Donald Trump
Donald Trump



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage