Finanznews

Bitcoin, Gold, Aktienmärkte: Wo sind die Käufer? Videoausblick

Am Freitag war Gold stark gefallen, heute ist Bitcoin an der Reihe mit einem Verlust von ca. -20%. Aber auch die Aktienmärkte (und die US-Futures) schwächer, der US-Dollar hingegen stärker. Sowohl Bitcoin (das eine Art Sentiment-Vorläufer ist) als auch die Aktienmärkte spielen mit dne Kursanstiegen den „Reflations-Trade“ – gehen also von steigender Inflation aus, weil die Biden-Administration mittels Stimulus die Nachfrage anheize und damit mittelfristig die US-Wirtschaft stärke (was wiederum den US-Dollar unterstützt). Aber inzwischen ist die Euphorie nicht nur bei Bitcoin, sondern auch an den Aktienmärkten so groß, dass die Risiken einer scharfen Korrektur zunehmen. Ein Grund zur Sorge für die Märkte insgesamt sind die Entwicklungen in den USA um Donald Trump..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

4 Kommentare

  1. We are going to party like 1999 – yeah:

    https://youtu.be/rblt2EtFfC4

  2. Trotzdem Vorsicht mit Shorts. Auch wenn es nach einem anständigen Rücksetzter riecht. Bei Tesla ist z.B. die 1000er-Marke relevant. Man kann fast zu 100% davon ausgehen, dass der Markt diese Marke sehen will. Solche runde Marken wirken magnetisch.

  3. Achtung, Lagarde spricht auf INVESTING- COM von digitalem Euro, d. h. für mich, dass der Krypto- Hype beunruhigt . Selbst wenn eine beschissene EU hinter dieser Währung steckt ,hätte ich da mehr Vertrauen als wenn ein gewisser SATOSHI KAWASAKI ? dahintersteckt

    1. Lagarde hat auch gesagt, dass Bitcoin Regulierung brauche..

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage